1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Vorspeisen

Rezept: Grüne Gnocci mit Spargel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva Goldschald

Frau mit goldenem Ehering schneidet frische Gnocci mit Kraeutern auf einem schwarzen Brett mit rotem Messer (Symbolbild).

Selbst gemachte Kartoffel-Gnocci sind einfach himmlisch und lassen sich mit Kräutern ganz einfach verfeinern (Symbolbild). © Peter S /Imago

Gnocci selber machen geht ganz einfach. Mit frischen Kräutern verfeinert man die italienische Spezialität. Dazu schmeckt Spargel.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

Aus dem Supermarkt:

Zubereitung

Die Kartoffeln in der Schale weich kochen. Schälen und sofort durch eine Kartoffelpresse drücken. Ausdampfen und abkühlen lassen. Den Bärlauch (Feldsalat/Rucola) waschen, putzen und trocken schleudern. Das Ei trennen und den Bärlauch (Feldsalat/Rucola) mit dem Eiweiß mit einem Stabmixer pürieren. Mit den restlichen Zutaten und dem Eigelb zu einem Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Mehl zugeben. Aus dem Teig Rollen mit zwei Zentimetern Durchmesser formen und diese in vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Mit einer Gabel eindrücken und in reichlich Salzwasser portionsweise kochen. Wenn die Gnocchi nach oben steigen, sind sie fertig. Die Gnocchi abtropfen und abkühlen lassen. Den weißen Spargel schälen, den grünen Spargel waschen und beide in mundgerechte Stücke schneiden. In der heißen Butter bissfest braten. Würzen und über die Gnocchi verteilen. Käse über die Gnocchi geben.

Spargel hat gerade Saison. Beim Kauf sollte man immer darauf achten, dass er frisch und nicht holzig ist. Er schmeckt auch im Eintopf oder auf einer Spargelpizza.

Auch interessant