1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Hauptgerichte

Rucola-Bärlauch-Gnocchi

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Bärlauch-Gnocchi.
Bärlauch geben den selbstgemachten Gnocchi den letzten Pfiff. © imago images / Shotshop

Was haben Rucola und Bärlauch gemeinsam? Sie passen wunderbar zu selbstgemachten Gnocchi! Und das geht schneller als gedacht.

Zutaten für 4 Portionen

Aus dem Garten:

Aus dem Supermarkt:

Zubereitung

Knapp die Hälfte der Rucola- und Bärlauchblätter zurückstellen. Die restlichen Blätter in grobe Streifen schneiden und mit dem Ei in einen Mixbecher geben. Alles mit einem Mixstab fein pürieren. Pellkartoffeln kochen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

Hartweizengriess, Rukola-Püree, Olivenöl, Salz und Pfeffer verkneten. Aus dem Kartoffelteig kleine Teigstücke abzupfen und mit angefeuchteten Händen zu ovalen Eiern formen. Auf einen Teller legen, der Länge nach mit der Gabel einkerben und etwas flach drücken. Gnocchi in leise siedendem Salzwasser etwa zehn Minuten garen.

Inzwischen restliche Rucolablätter in grobe und Bärlauchblätter in feine Streifen schneiden, mischen und auf vier Tellern verteilen. Gnocchi mit einer Schaumkelle herausnehmen, gut abtropfen lassen und darauf anrichten. Dick mit Parmesan bestreuen und heiß mit Blattsalaten servieren. Auch braune Butter schmeckt dazu lecker.

Auch interessant