Ein Holzbrett auf einem Holztisch, darauf ein ovaler Flammkuchen mit heller Sauce, getrockneten Tomaten und Schnittlauch.
+
Ein leichter Flammkuchen mit getrockneten Tomaten (Symbolbild).

Hauptgerichte

Rezept: Veganer Flammkuchen mit Tofu und getrockneten Tomaten

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Dieser leckere Flammkuchen schmeckt nach Sommer: Mit getrockneten Tomaten, frischen Salat und einer cremigen Sauce aus Tofu ist er auch noch vegan!

Zutaten (4 Portionen)

Aus dem Garten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g ­getrocknete Tomaten
  • 2–3 Zwiebeln
  • 1 TL Oregano
  • 30 g Feldsalat zur Dekoration

Aus dem Supermarkt:

  • 150 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • ½ TL Salz
  • 100 ml Soja-Sahne
  • 4 EL Olivenöl
  • 125 ml Soja-Sahne für den Belag
  • 150 g Tofu für den Belag

Zubereitung

Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen, in die Mitte eine Mulde drücken. Salz, Soja-Sahne und zwei Esslöffeln Öl hineingeben, zu einem Teig verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zur Rolle formen, in vier Portionen teilen und zu Rechtecken von 15 x 20 Zentimeter dünn ausrollen.

Teigplatten nebeneinander auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Für den Belag Soja-Sahne mit Tofu und zwei Esslöffeln Öl pürieren. Knoblauch zerdrücken, einrühren und auf die Teigplatten streichen. Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren, in feine Spalten schneiden. Tomatenstreifen, Zwiebelspalten und Oregano auf die Teigplatten streuen.

Bei 200 Grad Celsius etwa zwölf bis 15 Minuten backen. Sofort nach dem Backen mit Feldsalatblättern dekorieren und servieren. Dazu passt eine Limo mit Ingwer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare