Szegediner Gulasch.
+
In das Szegediner Gulasch kommt Schweinefleisch, außerdem noch Knoblauch und Zwiebeln.

Hauptgerichte

Szegediner Gulasch

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

In Szegediner Gulasch kommt Schweinefleisch, außerdem Sauerkraut, Zwiebeln und Knoblauch. Einige der Zutaten lassen sich gut im eigenen Garten anbauen.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 3–4 Zwiebeln (200 g) grob gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt

Aus dem Supermarkt (bzw. vom Metzger):

  • 600 g Schweinefleisch
  • 60 g Schweineschmalz oder Öl
  • 2 TL Edelsüßpaprika
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Kümmel zerstoßen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 g Sauerkraut, grob geschnitten
  • ¼–½ l heißes Wasser
  • 125 g Saure Sahne

Zubereitung

Fleisch in Würfel schneiden. Das Fett in einem Schmortopf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, Paprika darüberstreuen. Die Fleischwürfel zugeben, rundum anbraten, Lorbeerblatt zugeben, mit Kümmel, Zucker und Salz würzen, Tomatenmark einrühren.

Sauerkraut unter das Fleisch mischen und soviel Wasser zugießen, dass alles knapp bedeckt ist. Zugedeckt bei mäßiger Hitze 1–1 ½ Stunden schmoren, bis das Fleisch weich ist. Vor dem Servieren die Saure Sahne unterrühren. Mit kräftigem Bauernbrot oder Salzkartoffeln servieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare