Eine Schale mit Buchweizen auf blauem Grund.
+
Buchweizen (in diesem Rezept als Mehl) ist eine der Zutaten für die Südtiroler Buchweizenknödel.

Hauptgerichte

Südtiroler Buchweizenknödel

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Aus Buchweizenmehl lassen sich zusammen mit frischen Zutaten aus dem Garten einfach Buchweizenknödel machen. Alte Semmeln können hier praktisch verarbeitet werden.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1 Zwiebel
  • Petersilie

Aus dem Supermarkt:

  • 2 altbackene Semmeln (200–250 g)
  • 400 g Buchweizenmehl
  • 2 Eier
  • 1–2 EL Butter
  • 100–130 ml heiße Milch
  • Salz  

Zubereitung

Semmeln und Zwiebel würfeln, Petersilie hacken. Zwiebel in Butter anrösten.

Buchweizenmehl und Semmelwürfel vermengen, Milch darübergießen, Ei und Petersilie unterrühren, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Sollte die Masse zu weich sein, noch 1 EL Semmelbrösel oder Weizenmehl zufügen.

Mit nassen Händen Knödel formen, jeweils einen Käsewürfel hineindrücken, Teig verschließen und in siedendes Salzwasser legen.

15–20 Minuten gar ziehen lassen.

Die Knödel mit brauner Butter und Parmesan servieren oder mit brauner Butter abschmelzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare