Eine Quiche mit grünem Spargel.
+
Spargel wertet eine Quiche nicht nur optisch auf, auch geschmacklich passt er gut dazu.

Hauptgerichte

Grüne Spargel-Quiche

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Quiche mit frischem Grünen Spargel eignet sich perfekt als Hauptgericht oder zum Mitnehmen. Der grüne Spargel stammt bestenfalls aus dem eigenen Garten.

Zutaten für den Teig (3-4 Port.)

Aus dem Supermarkt:

  • 100 g kalte Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • Butter und Brösel für die Form
  • Trockenerbsen zum Blindbacken

Zutaten für den Belag

Aus dem Garten:

  • 500 g grüner Spargel
  • nach Belieben 1–2 Handvoll Wild- oder Küchenkräuter (Petersilie, Kerbel, Koriander, Basilikum, Rukola)

Aus dem Supermarkt:

  • je 1 Becher Sahne und Sauerrahm
  • 3 Eier
  • 50 g Parmesan oder Bergkäse
  • Salz
  • Peffer
  • Muskat

Zubereitung

Butter in kleine Stück schneiden und mit Mehl, Ei, Salz und 2 EL kaltem Wasser zu einem Mürbeteig verkneten. Eingewickelt in Folie im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 200 °C vorheizen, Form ausbuttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. Parmesan reiben.

Vom grünen Spargel das untere Drittel schälen, holziges Ende abschneiden. 2–3 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken, abtropfen lassen.

Teig auf etwas Streumehl entsprechend der Form ausrollen, die Form auskleiden, einen kleinen Rand formen. Mit Backpapier auslegen, Trockenerbsen einfüllen, 15 Minuten bei 200 °C blind backen. Erbsen und Papier entfernen.

Sahne, Creme fraîche, Eier und Käse verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf dem Teigboden verstreichen.
Spargelstangen dicht an dicht in den Teig drücken und die Quiche noch 25–30 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt ist. Zum Servieren nach Belieben Kräuter über die Quiche streuen, im Ganzen oder gehackt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare