Helle Schüssel mit heller Creme, in der Heringstücke, Dill und Gurkenstücke zu sehen sind. Eine Gabel sticht rein.
+
Zum Aschermittwoch gibt es zum Auftakt der Fastenzeit oft sauren Hering. (Symbolbild)

Hauptgerichte

Rezept: Saurer Hering

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Traditionell gibt es an diesem Tag den „Heringsschmaus“. Saurer Hering ist besonders beliebt.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1 kg mittelgroße Kartoffeln
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 5 kleine saure Gurken
  • Etwas Dill

Aus dem Supermarkt:

  • 8 Heringsfilets (auch Matjesfilet genannt)
  • 400 ml saure Sahne
  • 100 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Heringfilets in mundgerechte Stücke zerteilen. Zwiebeln und Gewürzgurken in Würfel schneiden.

Heringsstücke, Zwiebeln und Gewürzgucken in einer Schüssel mischen und saure Sahne hinzugeben. Mit einem halben Becher Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken. Danach für etwa drei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Danach mit etwas Dill dekorieren.

Kartoffeln mit der Schale waschen und in einen Kochtopf geben. Gekochte Kartoffeln zum sauren Hering servieren. Wer keine Kartoffeln dazu essen möchte, kann auch ein frisches Baguette mit dem Hering belegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare