1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Hauptgerichte

Mangoldkuchen mit Käsekruste

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Mangold auf einem Geschirrtuch, daneben ein Messer.

Mangold lässt sich gut im Garten anbauen und findet in der Küche gerne als Spinat-Alternative Verwendung. © imago images / Panthermedia

Mangold ist nicht nur eine gute Spinat-Alternative, sondern passt auch perfekt in einen Kuchen. Mit frischen Zutaten aus dem Garten und Käsekruste bekommt man ein leckeres Hauptgericht.

Zutaten (für eine Springform mit 26 cm Durchmesser)

Aus dem Garten:

Aus dem Supermarkt:

Zubereitung

Mangoldblätter und Stiele waschen, die grünen Blätter von den Stielen trennen, Blätter in Streifen schneiden. Die Stiele evtl. längs halbieren und ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen. Den Mangold 3 Minuten blanchieren, in ein Sieb schütten, abtropfen und auskühlen lassen.

Die weiche Butter mit den Eiern schaumig rühren. Quark, Sahne, Mehl, Grieß, Salz und Muskat unterrühren. Mangold noch einmal ausdrücken und unter die Buttermasse mischen.

Springform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Mangoldmasse in die Form füllen und die Oberfläche glatt streichen. Die Semmelbrösel mit dem geriebenen Käse mischen und über den Kuchen streuen, einige Butterflöckchen darauf verteilen.

Mangoldkuchen auf der unteren Schiene 40–50 Minuten bei 200 °C backen. Nach 30 Minuten ein Stück Alufolie darüber legen, damit er nicht zu dunkel wird. Dazu schmeckt Meerrettichsoße.

Auch interessant