1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Hauptgerichte

Rezept: Krautspatzen

Erstellt:

Von: Mattias Nemeth

Eine Pfanne mit Sauerkraut und Schinkenwürfeln. (Symbolbild)
Zu Kraut passen nicht nur Schupfnudeln. (Symbolbild) © Shotshop/Imago

Fermentiertes Sauerkraut ist äußerst gesund und gehört zur Winterküche einfach dazu. Man kann daraus zum Beispiel Krautspatzen zaubern, eine gute Alternative zu Schupfnudeln.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

Aus dem Supermarkt:

Zubereitung

Aus Mehl, Salz, Eiern und Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes einen Spätzleteig herstellen. Der Teig sollte zäh reißend sein. Kurz ruhen lassen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und den Teig mit einem Spätzlehobel portionsweise in das kochende Wasser hobeln. Wenn die Spätzle an die Wasseroberfläche kommen, sind sie fertig. Die Spätzle sofort mit einem Sieb entnehmen, kurz abtropfen lassen. Das Wammerl fein würfeln. Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Das Wammerl im heißen Öl anbraten, die Zwiebel zufügen und kurz mitbraten. Das Kraut dazugeben und kurz mitdünsten. Die Brühe zufügen und würzen. Das Ganze zugedeckt ungefähr 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Spätzle unter das Kraut mischen und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Als Vorspeise passt dazu gut ein Rosenkohlsalat mit Äpfeln und Nüssen.

Auch interessant