Eine Auflaufform mit Lasagne.
+
Lasagne mal anders: Mit Kohlrabi bekommt man eine leckere Alternative zur klassischen Lasagne.

Hauptgerichte

Kohlrabi-Lasagne

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Lasagne muss nicht immer Hackfleisch enthalten, als vegetarische Alternative bieten sich zum Beispiel Kohlrabi und Möhren als Füllung an.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 2-3 kleine Knollen Kohlrabi (500 g)
  • 3 mittelgroße Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Handvoll Kräuter (Petersilie, Estragon)

Aus dem Supermarkt:

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Packung Lasagneblätter (250 g)
  • Salz
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Vollkorn-Weizenmehl
  • 1 Becher Sahne
  • 200 ml Milch
  • 100 g Gorgonzola
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 50 g Parmesan

Zubereitung

Kohlrabi und Möhren schälen, würfeln, und 5 Minuten in Gemüsebrühe dünsten, mit der Schaumkelle herausnehmen. Brühe aufbewahren.

Lasagneblätter in sprudelnd kochendem Salzwasser drei Minuten kochen und mit der Schaumkelle herausnehmen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, damit sie nicht aneinanderkleben.

Zwiebel würfeln, in Butter andünsten, mit Mehl bestäuben. Vom Herd nehmen, mit 150-200 ml Brühe ablöschen, klümpchenfrei rühren. Milch und Sahne dazugießen. Unter Rühren 5 Minuten kochen, gewürfelten Gorgonzola und gehackte Kräuter unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Gemüsewürfel unterrühren.

Abwechselnd Lasagneblätter und Gemüse-Gorgonzola-Soße in eine gefettete Gratinform füllen. Geriebenen Parmesan darüberstreuen. Im Backofen bei 200 °C 15-20 überbacken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare