Ein dunkler Topf, der auf einem Holztisch mit einem rot-weiß-kariertem Tuch steht. In dem Topf ist ein Eintopf mit klarer Brühe und einer dicken Einlage aus Schinken und Kartoffeln.  In dem Topf hängt eine Kelle.
+
Früher gab es Biersuppe zum Frühstück, heute ist es ein Hauptgericht (Symboldbild).

Hauptgerichte

Rezept: Kartoffel-Biersuppe

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Ein Klassiker aus dem Rezeptbuch der Großeltern: eine deftige Kartoffel-Biersuppe mit dicker Einlage. Wie es sich gehört!

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1 Zwiebel
  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • Schnittlauch

Aus dem Supermarkt:

  • 1 EL Rapsöl
  • 500 ml helles Bier
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
  • 150 g gekochter Schinken
  • 1 EL Rapsöl
  • 4 EL Schmand zum Anrichten

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Beides im heißen Öl anbraten. Mit dem Bier und der Brühe aufgießen und würzen. Zugedeckt weich kochen.

Den Schinken in kleine Würfel schneiden und im heißen Öl knusprig braten. In die Suppe geben. Die Suppe mit dem Schmand und etwas Schnittlauch anrichten. Reichen Sie dazu ein rustikales selbst gebackenes Bauernbrot.

Brotsuppe wurde früher mit Brot zum Frühstück gegessen, bevor das Gericht nach und nach von Heißgetränken wie Tee und Kaffee abgelöst wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare