1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Hauptgerichte

Rezept: Leichter ungarischer Bohneneintopf

Erstellt:

Von: Mattias Nemeth

Zu sehen ist ein Tisch auf dem eine dunkelblaue Decke liegt und ein gusseiserner Teller, der gefüllt ist mit Tomatensauce und grünen Bohnen (Symbolbild).
Für Vegetarier ist ein leichter ungarischer Bohneneintopf eine gute Alternative (Symbolbild). © katrinshine / Imago

Eintöpfe sind eine tolle Möglichkeit, verschiedene Gemüsesorten zu kombinieren. Vor allem mit frischen Gemüse aus dem Garten sind sie ein voller Genuss.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

Aus dem Supermarkt:

Zubereitung

Waschen und putzen Sie zunächst die grünen Bohnen. Danach schneiden Sie sie in Stücke und kochen sie in Salzwasser, bis sie schön bissfest sind. Das Wasser kann dann abgegossen werden. Als Nächstes werden die Zwiebeln geschält und in Stücke geschnitten. Die gewaschenen Paprikaschoten werden ebenfalls in Stücke geschnitten. Dann werden zuerst die Zwiebeln im Olivenöl fünf Minuten lang angedünstet, bevor die Paprikaschoten hinzugegeben werden. Nach weiteren fünf Minuten kann mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt werden und die Gemüsebrühe kommt hinzu. Das Ganze gart zehn Minuten. Dann kommen die geachtelten Tomaten und die Bohnen hinzu. Am Schluss wird noch Bohnenkraut beigefügt und alles noch kurz garen lassen, dann kann auch schon serviert werden.

Gut dazu schmeckt auch ein selbst gebackenes Müslibrot.

Auch interessant