Couscous auf einem Teller.
+
Couscous eignet sich als Beilage oder mit reichlich Gemüse auch als Hauptgericht.

Hauptgerichte

Scharfer Gemüse-Couscous

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Couscous ist nicht nur eine gute Beilage, mit frischem Gemüse aus dem eigenen Garten macht er auch als Hauptgericht satt und kann außerdem gut vorbereitet werden.

Zutaten (4-6 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1 kg gemischtes Gemüse wie Möhren, Weißkohl, Spitzkohl, Lauch, Broccoli, Blumenkohl, Romanesco, Auberginen, Zucchini, Tomaten
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • einige frische Minzblätter
  • 1 Handvoll Petersilie  

Aus dem Supermarkt:

  • 150 g getrocknete Kichererbsen
  • 400–500 g Couscous
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 1 grüne Pfefferschote
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Butter
  • Schale von ½ Orange
  • 500 g Joghurt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • Salz

Zubereitung

Kichererbsen einweichen und vorgaren oder zwei Tage ankeimen (siehe Rezept). Couscous in eine Schüssel geben, etwa 3/8 l der heiße Gemüsebrühe langsam darübergießen, den Couscous mit einem Holzlöffel durchrühren, bis er gleichmäßig befeuchtet ist und etwas zusammenklumpt. Es sollte keine Brühe in der Schüssel stehen. Den Couscous 30 Minuten quellen lassen. Dann die Klumpen zwischen den Fingern zerreiben, bis der Couscous wieder locker ist.

Inzwischen die Gemüse putzen, waschen und zerkleinern: Die Möhren schälen und in Stifte oder Scheiben schneiden. Weißkohl gegebenenfalls vom Strunk und den dicken Blattrippen befreien und die Blätter in Streifen schneiden. Den Lauch in 2 cm lange Stücke, Broccoli und Blumenkohl in Röschen und Stiele teilen. Die Auberginen und die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Tomaten würfeln. Die Gemüsezwiebel in Ringe schneiden. Die frische Pfefferschote von einem Teil der scharfen Kerne befreien. Die Knoblauchzehen hacken.

Das Öl erhitzen, Gemüse, Knoblauch, Zwiebel, Pfefferschote darin unter Rühren anbraten. Kichererbsen und restliche Gemüsebrühe dazugeben, aufkochen und das Gemüse zugedeckt bis schwacher Hitze 5–10 Minuten bissfest garen.

Inzwischen den Joghurt mit dem gemörserten Kreuzkümmel, dem Cayennepfeffer und etwas Salz verrühren. Die gehackten Minzblätter daruntermischen. Petersilie ebenfalls hacken und darüber streuen.

Couscous vor dem Servieren mit Orangenabrieb abschmecken, mit 1 EL Butter vorsichtig erwärmen und zum Gemüse servieren. Dazu den Joghurt-Dip servieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare