Von oben fotografierte Pfanne mit Maultaschen. Auf den Maultaschen liegen geschmorrte Zwiebelringe und sie sind mit Kräutern bestreut. Die Pfanne steht auf einem grauen Tuch. Rechts davon liegen Messer und Gabel. Links davon steht ein kleiner Teller mit weiteren Kräutern.
+
Mit der Fleischfüllung sind die Maultaschen besonders herzhaft (Symbolbild).

Hauptgerichte

Rezept: Deftige Maultaschen

  • vonHanna Zettel
    schließen

Maultaschen sind weit über die schwäbischen Grenzen hinaus beliebt. Als Fertigprodukt findet man sie in Supermärkten, besser schmecken sie aber selbst gemacht.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • Majoran
  • Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • Kräuter (zum Anrichten)

Aus dem Supermarkt:

  • 400 g Mehl
  • 3 Eier
  • Rapsöl
  • ca. 200 g gegartes Fleisch
  • 2-3 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Bergkäse
  • 50 g Butter

Zubereitung

Aus dem Mehl, zwei Eiern, ein bis zwei Esslöffeln Rapsöl, etwas Salz und etwa 100 Milliliter Wasser einen Nudelteig zubereiten. Zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung das Fleisch sehr klein schneiden. Den Lauch waschen, putzen und ebenfalls fein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Fleisch mit dem Lauch im heißen Öl anbraten. Den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Das Tomatenmark zufügen und kräftig würzen. Etwas abkühlen lassen. Den Käse fein würfeln und mit dem übriggebliebenen Ei unterrühren.

Den Teig drei Millimeter dick ausrollen und in Rechtecke schneiden. Auf jedes Rechteck in die Mitte etwas Füllung geben. Zusammenklappen, die Ränder mit einer Gabel festdrücken. Portionsweise in leicht siedendem Salzwasser ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen.

Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. In der heißen Butter goldbraun braten. Über die abgetropften Maultaschen geben. Mit Kräutern bestreut servieren.

Ganz klassisch werden Maultaschen in Brühe gegart und serviert. Wenn Sie die Maultaschen also eher traditionell genießen wollen, finden Sie hier einige Tipps für die Beste Zubereitung von Brühe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare