Von der Seite fotografierte Schalen gefüllt mit asiatischem Nudeleintopf. Links von den Schalen befindet sich ein grauer Teller mit Champignons, mehrere Knoblauchzehen und zwei Stäbchen. Auf der rechten Seite von den Schalen ragen die grünen Blätter einer Pflanze in das Bild. Die Schalen stehen auf Jutestoff.
+
Die asiatische Küche zeichnet sich durch ihre vielfältigen Aromen aus (Symbolbild).

Hauptgerichte

Rezept: Asiatischer Nudeleintopf

  • vonHanna Zettel
    schließen

Mit diesem asiatischen Nudeleintopf holen Sie sich die Aromen aus Asien in einer Kombination aus knackigem Gemüse und Wok-Nudeln in die eigene Küche.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 Gelbe Rüben
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g braune Champignons
  • 100 g Spitzkohl
  • Schnittlauch

Aus dem Supermarkt:

  • 2 Schnitzel (Pute oder Schwein)
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Currypulver
  • 2 EL Sojasauce
  • 150 g Wok-Nudeln
  • 600 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Chilischote waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die gelben Rüben schälen, je nach Größe längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.

Das Fleisch im heißen Öl kräftig anbraten. In der asiatischen Küche wird zum Anbraten gerne Erdnuss- oder Sesamöl verwendet. Knoblauch, Ingwer, Chilischote und das Gemüse dazugeben. fünf Minuten mitbraten und würzen. Die Pilze putzen und klein schneiden. Den Spitzkohl in Streifen schneiden. Mit den Nudeln und der Brühe zum Eintopf geben und etwa vier Minuten bei schwacher Hitze kochen, bis die Nudeln bissfest sind. Dabei hin und wieder umrühren. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Statt die Gemüsebrühe zu kaufen, können Sie diese auch ganz einfach selber herstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare