Zu sehen ist ein Barsch, der auf einem Brett mit Gewürzen drapiert ist (Symbolbild).
+
Barsch ist ein Bestandteil des Fischtopfes (Symbolbild).

Hauptgerichte

Helgoländer Fischtopf

  • Anna Katharina Küsters
    vonAnna Katharina Küsters
    schließen

Fisch kann in vielen Varianten zubereitet werden. Wer aber mehrere Fischsorten zusammen essen möchte, sollte sich an einem Helgoländer Fischtopf versuchen.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1 Zitrone
  • 2 Zwiebeln
  • 250 g Champignons
  • 3–4 Tomaten
  • Thymian
  • Petersilie
  • Borretsch oder Dill

Aus dem Supermarkt:

  • 700-800 g Fischfilet (Kabeljau, Rotbarsch, Seelachs)
  • Salz
  • Öl
  • 100 g Tomatenmark
  • 1/8 l Rotwein oder Brühe
  • Tabasco
  • Salz, Pfeffer
  • 3-4 Essiggurken
  • Saure Sahne

Zubereitung

Fisch säubern, grob würfeln, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Zwiebeln schälen, in Halbringe schneiden und in Öl andünsten. Champignons Tomatenmark hinzufügen, kurz anrösten, gehackte Tomaten zugeben, mit Rotwein oder Brühe aufgießen und 10 Minuten köcheln.

Essiggurken würfeln und hinzufügen. Soße mit Salz, Pfeffer, Thymian und Tabasco oder Chili sowie Zitrone abschmecken. Grob gewürfelten Fisch zufügen, erhitzen und mit Reis (Basmati, Naturreis) servieren, mit Petersilie, Dill oder Borretsch garnieren. Statt Gurken passen zu dieser Soße auch Kapern und schwarze Oliven.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare