Auf einem Holztisch liegt im Vordergrund ein Holzbrett mit einer Brotscheibe. Es wurde eine helle Creme darauf geschmiert und dann Schnittlauchröllchen darauf verteilt. Im Hintergrund sieht man einen Brotlaib, Schnittlauch und Tomaten.
+
Tofu ist sehr vielseitig. Sogar ein deftiger Brotaufstrich ist möglich (Symbolbild).

Frühstück

Rezept: Radieschen-Sprossen-Tofu-Aufstrich

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Ein veganer Brotaufstrich für das Frühstück-Brot: Schnell, einfach und einfach frisch. Dazu schmeckt man Besten ein deftiges Vollkornbrot.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 1 EL Zitronensaft
  • 6 EL Schnittlauchröllchen
  • 50 g Radieschen-Sprossen (15 g Saat, 6 Stunden ­eingeweicht, 4–5 Tage gekeimt)

Aus dem Supermarkt:

  • 200 g Tofu
  • Pfeffer
  • Kräutersalz
  • 4 Scheiben Vollkornbrot

Zubereitung

Tofu mit Soja-Sahne und Zitronensaft im Mixaufsatz einer Küchenmaschine oder mit dem Stabmixer fein pürieren, bis eine streichfähige Masse entsteht. Schnittlauchröllchen zugeben, nochmals kurz pürieren, bis die Masse eine hellgrüne Farbe bekommt.

Die Radieschensprossen auf ein Sieb geben, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Hälfte der Sprossen fein hacken, unter die Tofumasse heben, mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken. Aufstrich auf Brotscheiben streichen, mit den restlichen Sprossen bestreuen.

Probieren Sie den Aufstrich doch auch zu selbstgebackenem Brot: Bei uns finden Sie Rezepte für ein rustikales Bauernbrot oder auch für ein Dinkelbaguette.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare