Von oben fotografiertes Osterlamm auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.
+
Um ein Osterlamm zu backen, muss man nicht zwingend eine Form kaufen (Symbolbild).

Frühstück

Rezept: Osterlamm aus Hefeteig

  • vonHanna Zettel
    schließen

Dieses Osterlamm aus einem Hefeteig kann man auch ohne eine entsprechende Backform backen. Dafür wird der Teig einfach in Kugeln auf einem Blech angeordnet.

Zutaten

Aus dem Supermarkt:

  • 450 g Mehl
  • 1 P. Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 70 g gehobelte Haselnüsse oder Mandeln

Zubereitung

Das Mehl mit der Hefe, dem Salz und Zucker mischen. Milch mit Butter handwarm erwärmen. Diese Milchmischung gemeinsam mit dem Ei zum Mehl geben. Alles so lange miteinander verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Den Hefeteig an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

Den Hefeteig gut durchkneten und etwa 200 Gramm vom Teig für Kopf und Füße beiseite stellen. Aus dem übrigen Teig ungefähr 20 Kugeln formen und diese dicht an dicht auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech so anordnen, dass der Körper des Lammes entsteht. Aus dem beiseite gelegten Teig einen Kopf, Beine sowie ein Ohr und Auge formen und an den Körper anlegen.

Das Lamm mit dem Eiweiß bestreichen und nach Belieben mit Haselnüssen oder Mandeln bestreuen. Nochmals zehn Minuten gehen lassen. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Celsius für etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Weitere Tipps für den perfekten Hefeteig können Sie hier nachlesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare