1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Frühstück

Nuss-Muffins: So lecker und gesund ist der schnelle Herbst-Snack

Erstellt:

Von: Joana Lück

Muffins liebt jeder: ob als Frühstück, Dessert oder einfach zwischendurch. Diese Variation mit Pekannüssen, Walnüssen und Haselnüssen ist auch noch gesünder als die Schoko-Variante.

Hamburg – Besonders bei Kindern sind Muffins ein beliebter Snack. Aber in den meisten Rezepten stecken leere Kalorien, viel zu viel Zucker und man hat fünf Minuten später noch mehr Hunger. Diese Nuss-Muffins enthalten die volle Kraft der Natur und schmecken trotzdem so gut, dass man gerne ein zweites Mal zugreift.

Nuss-Muffins: So lecker und gesund ist der schnelle Herbst-Snack

Laut einer neuen Studie haben Kinder und junge Erwachsene ein besonders hohes Risiko, in ihrem Leben einmal stark Übergewichtig zu sein.* Die fehlende Bewegung seit Beginn der Lockdowns ist unter anderem dafür verantwortlich. Umso wichtiger ist es, diesem Trend mit gesunder Ernährung und möglichst viel Zeit an der frischen Luft entgegenzusteuern. Da generelle Verbote von süßem Essen aber meist nur zu Frust oder niedrigem Blutzucker führen, sollte besser auf frisches Essen und gesunde Snacks gesetzt werden. Diese Muffins kommen mit wenig Butter aus und enthalten aufgrund der Nüsse wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Nuss-Muffins auf einer Holzoberfläche. (Symbolbild)
Frisch aus dem Ofen schmecken die Nuss-Muffins am besten. (Symbolbild) © Mykola/Imago

Das brauchen Sie für 12 Muffins:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Für die Zubereitung der Muffins zuerst den Ofen vorheizen. Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handmixgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen. Dann die Eier unterrühren. Mehl, gemahlenen Nüsse und Backpulver hinzufügen und ebenfalls gründlich verrühren. Zuletzt die Milch sowie die gehackten Nüsse unterrühren.

Den Teig in ein gefettetes Muffinblech oder einzelne Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad Calsius für 25-30 Minuten backen.

Nuss-Muffins: Gesunde Fettsäuren

Laut dem NDR zählen Walnüsse, Macadamianüsse, Cashewkerne, Haselnüsse, Mandeln, Paranüsse, Erdnüsse und Pekannüsse zu den gesündesten Nüssen. Fast alle Sorten enthalten viel Magnesium, Kupfer, Zink, Kalium, Eisen und Folsäure. Cashews enthalten zusätzlich die Aminosäure Tryptophan. Wer es lieber fettärmer mag, der sollte zu Maronen greifen. Dank ihres hohen Stärkeanteils machen sie sich wunderbar in Suppen und sind dabei noch sehr sättigend.

Auch interessant