Zu sehen sind auf eine grauen Tisch mehrere Stangen Rhabarber und einige Erdbeeren (Symbolbild).
+
Mit Erdbeeren verziert schmeckt ein Ingwer-Rhabarber-Kompott noch besser (Symbolbild).

Desserts

Rhabarber-Ingwerkompott mit Erdbeeren

  • Anna Katharina Küsters
    vonAnna Katharina Küsters
    schließen

Verfeinert mit ein bisschen Sahne oder als Beilage zu Reisauflauf schmeckt der Rhabarber-Ingwerkompott mit Erdbeeren frisch und sauer.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

  • 250 g Rhabarber
  • 1/8 l Apfelsaft  
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 250 g Erdbeeren

Aus dem Supermarkt:

  • 1/8 l Wasser
  • 70 g Zucker
  • Mark einer ½ Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • etwas Puderzucker
  • 10 g Butter

Zubereitung

Rhabarber waschen, putzen, Fäden abziehen, schräg in kleine Stücke schneiden. Schalen mit Wasser, Saft, Vanillemark, Zimtstange aufkochen, vom Herd nehmen, 10 Minuten ziehen lassen. Fond absieben.

1–2 TL Puderzucker in eine Kasserole sieben und bei kleiner Hitze leicht karamellisieren lassen, Rhabarber und Ingwer zugeben, kurz durchschwenken, kalte Flöckchen von Butter zugeben, und mit dem Rhabarberfond ablöschen.

Bei kleiner Hitze in 2–3 Minuten vorsichtig bissfest dünsten, nicht zerfallen lassen. Erdbeeren vorbereiten, mit etwas Puderzucker bestäuben und unter das Rhabarberkompott mischen, auskühlen lassen. Passt zu süßem Reis- oder Quarkauflauf oder mit Sahne als Nachtisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare