Drei von der Seite fotografierte Vanilleschnitten  auf einer länglichen Kuchenplatte. Im Hintergrund liegt ein Buch.
+
Durch das Schneiden der oberen Blätterteigschicht direkt nach dem Backen, lassen sich die Schnitten einfacher portionieren.

Desserts

Rezept: Vanilleschnitten

  • vonHanna Zettel
    schließen

Diese Vanilleschnitten bestehen aus einer leckeren Cremefüllung aus Vanille und Sahne auf einem klassischen Plunderteig. Das beste: Es ist schnell gebacken.

Zutaten (10 bis 12 Schnitten)

Aus dem Supermarkt:

  • 1,25 l Milch
  • 50 g Butter
  • 20 g Hefe
  • 500 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 250 g kalte Butter
  • 3 Eier
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 100 g Speisestärke
  • 200 g Frischkäse
  • 400 g Sahne
  • Puderzucker
  • gehackte Pistazien

Zubereitung

Für den Plunderteig 250 Milliliter Milch mit 50 Gramm Butter leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, 50 Gramm Zucker und Salz mischen. Die Hefemilch mit den Knethaken gut unterkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. Den Teig nochmals kurz durchkneten und zu einem Rechteck (40 x 30 Zentimeter) ausrollen.

Die kalte Butter in Scheiben schneiden und eine Hälfte der Teigplatte damit dicht belegen. Dabei an den Kanten einen Zentimeter Rand frei lassen. Die andere Teighälfte darüberklappen und am Rand festdrücken. Wieder zu einem Rechteck (40 x 30 Zentimeter) ausrollen. Die beiden Längsseiten je ein Drittel einklappen, sodass drei Lagen Teig entstehen. Die Teigplatte mit Backpapier umhüllen und 30 Minuten kühl stellen. 

Den Teig nochmals zu einem Rechteck (40 x 30 Zentimeter) ausrollen und, wie oben beschrieben, zu drei Lagen falten. Weitere 30 Minuten in Backpapier gehüllt kühl stellen.

Nach dem zweiten Kühlen den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad Celsius backen. Sofort nach dem Backen die Teigplatte halbieren. Eine Hälfte in zehn bis zwölf Rechtecke schneiden und abkühlen lassen.

Für die Füllung die Eier trennen. Eigelb, 150 Gramm Zucker, Vanillemark, Speisestärke und etwas Milch verrühren. Die restliche Milch erhitzen. Die Stärkemischung unterrühren und einmal aufkochen. Das Eiweiß steif schlagen. Ebenfalls dazugeben und nochmals aufkochen. Den Frischkäse unterrühren und etwas abkühlen lassen.

Die ganze Teigplatte mit einem Backrahmen umschließen. Die Füllung darauf verteilen und mindestens 4 Stunden kühl stellen. Die Sahne steif schlagen und drei Esslöffel für die Garnitur entnehmen. Die restliche Sahne auf der Vanillecreme verstreichen. Die Teigstücke daraufsetzen und mit Puderzucker bestäuben. Mit Sahnetupfen und Pistazien verzieren.

Auf der Kaffeetafel machen sich neben den Vanilleschnitten auch ein Russischer Zupfkuchen oder ein Beeren-Crumble gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare