Torte mit drei Böden und Sahne dazwischen steht auf einem hellen Tortenständer. Der Tisch ist dunkel. Auf der Torte sind Sahnetupfen mit Mandarinen drauf.
+
Leckere Idee, um Spekulatius nach Weihnachten weiterzuverwenden (Symbolbild).

Desserts

Rezept: Spekulatiustorte

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Mit dieser Spekulatiustorte verarbeiten Sie die restlichen Gewürzplätzchen nach Weihnachten zu einer leckeren Torte für die Silvester-Feier weiter.

Zutaten (Springform 26 cm Ø)

Aus dem Supermarkt:

  • 100 g Spekulatius oder Gewürzplätzchen
  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Dosen Mandarinen (à 175 g)
  • 6 Blatt Gelatine
  • 300 g Sahne
  • 250 g Quark (20 %)
  • 200 g Schmand
  • 80 g Zucker
  • 100 g Sahne
  • etwas Puderzucker

Zubereitung

Die Spekulatius (Gewürzplätzchen) in einem Mixaufsatz zu feinen Bröseln verarbeiten. Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf mittlerer Stufe unterrühren. Ein Drittel des Teiges in eine gefettete Springform streichen. Ein Drittel der Plätzchenbrösel darüberstreuen und etwa 20 Minuten bei 190 Grad Celsius backen.

Auf diese Weise zwei weitere Tortenböden backen. Für die Füllung die Mandarinen abtropfen lassen, einige Stücke für die Garnitur beiseitelegen. Die Gelatine zehn Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen. Quark, Schmand und Zucker glatt rühren. Die nach Anleitung aufgelöste Gelatine unterrühren, die Sahne unterheben.

Einen Tortenboden mit einem Tortenring umschließen. Zwei Drittel der Creme darauf verstreichen. Die Mandarinen darüber verteilen und dünn mit etwas Creme bestreichen. Einen zweiten Tortenboden darauflegen. Die restliche Creme darüber geben. Den dritten Boden in zwölf Stücke schneiden und auf die Creme legen. Zwei Stunden kühl stellen.

Die Sahne steif schlagen. Die Torte mit Puderzucker bestäuben und mit Sahnetupfen und Mandarinen verzieren.

Probieren Sie doch auch einen Linzer Kuchen oder Zupfkuchen vom Blech.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare