Ein dickes Holzbrett liegt auf einem Holztisch. Darauf liegen mehrere helle Cantuccini.
+
Die leckeren Mandelplätzchen aus Italien schmecken besonders lecker zum Nachmittags-Kaffee (Symbolbild).

Desserts

Mandelplätzchen (Cantuccini)

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

So einfach gelingt das traditionelle Mandelgebäck aus Italien: Der Keksteig wird zweimal gebacken und dadurch mürbe und haltbar. Cantuccini passen gut zum Kaffee.

Zutaten

Aus dem Supermarkt:

  • 350 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 125 ml Rapsöl
  • 250 g Honig
  • 75 g Zucker
  • 1 Mark einer Vanilleschote
  • Abrieb von 1 Bio-Orange
  • 175 g Mandelkerne
  • 175 g Datteln
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

Das Mehl mit dem Backpulver, Natron und Salz vermengen. Eier mit dem Öl, Honig, Zucker, Vanillemark und Orangenabrieb verrühren. Die Mehlmischung darauf geben und unterrühren. Die Mandeln ohne Fett in der Pfanne rösten, grob hacken. Die Datteln entkernen und ebenfalls grob hacken. Zusammen mit den Mandeln unter den Teig kneten und abgedeckt ca. zwei Stunden kalt stellen.

Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig halbieren und mit feuchten Händen zu zwei Rollen von etwa 40 Zentimeter Länge und 5 Zentimeter Breite formen. Mit Abstand nebeneinander auf das Backblech legen (laufen etwas auseinander). Das Eiweiß mit 1 Teelöffel kaltem Wasser verquirlen und damit die Teigstränge bepinseln. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Herausnehmen und 15 Minuten abkühlen lassen. Dann quer in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und wieder auf das Backblech legen. Im Backofen weitere 15 Minuten bei 160 Grad Celsius knusprig backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Darf es auch noch etwas mehr sein? Wie wäre es mit ein paar leckeren saftigen Macadamia-Nussecken?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare