Drei Scheiben Lebkuchenstrudel mit Puderzucker, Hintergrund unscharf.
+
Apfelstrudel mit Lebkuchen ist eine leckere Idee für Weihnachten (Symbolbild).

Desserts

Rezept: Lebkuchenstrudel

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Wer Apfelstrudel liebt, wird diese Variation mit Lebkuchen ebenfalls lieben: Ob Resteverwertung oder Nachtisch beim Weihnachtsmenü – dieser Strudel begeistert.

Zutaten (2 Strudel)

Aus dem Garten:

  • 5-6 Äpfel

Aus dem Supermarkt:

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Ei
  • 2 EL neutrales Öl
  • 1 EL Essig
  • 4–6 Lebkuchen
  • 2 EL Vanillezucker
  • 100 ml Amaretto
  • 200 g Sauerrahm
  • 2–3 EL Mandelblättchen
  • 50 g geschmolzene Butter zum Bestreichen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Aus den Teigzutaten und 125 Milliliter Wasser einen Strudelteig herstellen. Den Teig zu einer Kugel formen und unter einer mit heißem Wasser ausgespülten Schüssel 20 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung die Lebkuchen in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in feine Scheiben hobeln. Beides mit dem Vanillezucker und dem Amaretto mischen. Den Teig in zwei Portionen teilen, jeweils auf einem Geschirrtuch flach drücken und dünn ausrollen. Mit den Händen weiter ausziehen. Mit dem Sauerrahm bestreichen. Die Füllung darauf verteilen und die Mandelblättchen darüberstreuen. Mit Hilfe des Tuches jeweils aufrollen. Die beiden Strudel in eine gefettete Auflaufform legen und 45 Minuten bei 180 Grad Celsius backen.

Während des Backens immer wieder mit der Butter bestreichen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Als Nachtisch für Weihnachten eignet sich auch diese Spekulatius-Torte oder ein Zimt-Parfait.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare