Zwi quadratische Kuchenschnitten auf einem Teller. Zu sehen sind drei Schichten: Mürbeteig, Kirschen und Streusel.
+
Kirschkuchen mit Mürbeteig eignet sich perfekt als Blechkuchen (Symbolbild).

Desserts

Kirschkuchen mit Nussstreuseln

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Dieser saftige Kirschkuchen aus Mürbeteig und mit knusprigen Streuseln ist schnell gebacken. Nicht vergessen: Das A und O für einen Mürbeteig sind kalte Zutaten!

Zutaten für den Mürbeteig (ein Backblech)

Aus dem Supermarkt:

  • 400 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 2 Eier

Zutaten für die Füllung

Aus dem Supermarkt:

  • 3 Gläser Kirschen (à 350 g)
  • 60 g Speisestärke
  • 1 Prise Zimt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Kirschwasser

Zutaten für die Streusel

Aus dem Garten:

  • 200 g gemahlene Haselnüsse

Aus dem Supermarkt:

  • 180 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 180 g Zucker

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen. Auf einem tiefen, mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und 30 Minuten kühl stellen. Für die Füllung die Kirschen abgießen, dabei 500 Milliliter Saft auffangen. Sechs Esslöffel Kirschsaft entnehmen und mit der Speisestärke glatt rühren. Den restlichen Saft erhitzen und die Speisestärke unterrühren. Einmal aufkochen. Kirschen, Zimt, Zitronensaft und Kirschwasser unterrühren und abkühlen lassen.

Für die Streusel die Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten wie die gemahlenen Haselnüsse mischen und die Butter mit den Knethaken unterrühren. Den Streuselteig kühl stellen. Die Kirschfüllung auf dem Mürbeteig verstreichen. Die Streusel darüber geben und etwa 40 Minuten bei 180 Grad Celsius backen.

Frische Früchte und Nuss passen immer gut zusammen, so auch bei diesem Rezept für einen Linzer Kuchen mit Johannisbeergelee.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare