Ein angeschnittenes Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Rührteigboden auf einem Tortenheber.
+
Dieser Apfelkuchen wird durch die Kartoffeln im Teig besonders saftig (Symbolbild).

Desserts

Rezept: Kartoffel-Apfelkuchen mit Streuseln

  • Stephanie Drewing
    vonStephanie Drewing
    schließen

Kartoffeln eignen sich auch zum Kuchenbacken, wie dieser Kartoffel-Apfelkuchen mit Streuseln beweist. Saftig, süß und mit ein wenig Marzipan verfeinert.

Zutaten (Springform mit 28 Zentimeter Durchmesser) Streusel und Füllung

Aus dem Garten:

  • 4 Äpfel

Aus dem Supermarkt:

  • 150 g Butter
  • 100 g Marzipan
  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • Etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zutaten Rührteig

Aus dem Garten:

  • 500 g festkochende Kartoffeln (roh)

Aus dem Supermarkt:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1 TL Zitronensaft
  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung

Für die Streusel die Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Das Marzipan fein reiben. Mit den restlichen Streuselzutaten mischen und die Butter mit den Knethaken unterrühren. Den Streuselteig kühl stellen.

Für den Rührteig die Kartoffeln schälen und fein raspeln. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben. Die Gewürze, den Zitronensaft und die Kartoffeln zufügen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und auf mittlerer Stufe unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform (28 Zentimeter Durchmesser) streichen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel halbieren und auf den Rührteig setzen. Die Streusel darüber verteilen und für etwa 50 Minuten bei 190 Grad Celsius backen.

Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt ein leckeres Heißgetränk wie Tee oder Kaffee.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare