1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Desserts

Rezept: Kartoffel-Apfelkuchen mit Streusel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva Goldschald

Apfelkuchen angeschnitten auf einem weißen Teller und auf einem Holztisch. Dahinter liegen Äpfel und Zimtstangen (Symbolbild).

Apfelkuchen ist ein Klassiker, den es in vielen verschiedenen Variationen gibt (Symbolbild). © milla74 / Imago

Alle lieben Apfelkuchen. In dieser Version backt man ihn mit Kartoffeln und Marzipan.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

Aus dem Supermarkt:

Zubereitung

Für die Streusel 150 Gramm Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Das Marzipan fein reiben. Mit 200 Gramm Mehl, 150 Gramm Zucker und einem Teelöffel Zimt mischen und die Butter mit den Knethaken unterrühren. Den Streuselteig kühl stellen. Für den Rührteig die Kartoffeln schälen und fein raspeln. 150 Gramm Butter mit 150 Gramm Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben. Die Gewürze, den Zitronensaft und die Kartoffeln zufügen. Das restliche Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform mit dem Durchmesser 28 Zentimeter streichen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel halbieren und auf den Rührteig setzen. Die Streusel darüber verteilen und etwa 50 Minuten bei 190 Grad Celsius backen. Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Wer klassischen Apfelkuchen bevorzugt, probiert ihn nach Schwiegermutter‘s Rezept.

Auch interessant