Von der Seite fotografierte Apfeltaschen mit Marzipan auf einem Teller. Der Teller steht auf einem Geschirrtuch. Rechts neben ihm liegen zwei Stangen Zimt. Auf der linken Seite liegt ein kleines Sieb mit Puderzucker. Im Hintergrund befinden sich eine Pappe mit Eiern und ein Korb mit Äpfeln.
+
Nach Belieben können bei der Apfelmischung auch noch Rosinen oder Zimt ergänzt werden (Symbolbild).

Desserts

Rezept: Apfeltaschen mit Marzipan

  • vonHanna Zettel
    schließen

Diese Apfeltaschen mit Marzipan werden aus einem einfachen Quarkölteig hergestellt. Dieser ist eine gute Alternative für alle, die nicht gern mit Hefe arbeiten.

Zutaten

Aus dem Garten:

  • 4 kleine Äpfel

Aus dem Supermarkt:

  • 150 g Magerquark
  • 6 EL neutrales Öl
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 50 g Magerquark
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 75 g Marzipan
  • Puderzucker zum Bestäuben

Für den Quarkölteig den Quark mit Öl, Zucker, Vanillezucker und Ei verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit den Knethaken unterkneten. Bei Bedarf mit den Händen noch kurz durcharbeiten.

Für die Füllung den Quark mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft glatt rühren. Die Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Klein schneiden und unter den Quark heben. Das Marzipan grob raspeln. Den Teig dünn ausrollen und 12 Kreise mit einem Durchmesser von etwa zwölf Zentimetern ausstechen.

Marzipanraspel und Apfelmischung darauf verteilen. Die Kreise zusammenklappen und an den Rändern mit einer Gabel festdrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 15 Minuten bei 180 Grad Celsius backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Probieren Sie doch auch andere leckere Rezepte mit Äpfeln, wie ein Kartoffel-Apfelkuchen mit Streuseln oder einen Apfel-Quarkkuchen vom Blech.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare