Von der Seite fotografierter Apfelmuffin auf einem Dessertteller. Links vom Teller liegt ein Apfel. Im Hintergrund liegt ein Backrost mit weiteren Muffins sowie ein Geschirrtuch. (Symbolbild)
+
Diese Apfelmuffins sind einfach und schnell gemacht (Symbolbild).

Desserts

Rezept: Apfelmuffins

  • vonHanna Zettel
    schließen

Der Rührteig für diese Apfelmuffins wird mit Plätzchenbröseln hergestellt. Der Apfel wird gerieben und unter den Teig gehoben. Dadurch wird er besonders saftig.

Zutaten (8 Muffins)

Aus dem Garten:

  • 1 kleiner Apfel

Aus dem Supermarkt:

  • 100 g gemischte Plätzchen
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch oder Eierlikör
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Die Plätzchen fein mahlen oder zerbröseln. Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben. Mehl, Backpulver und Plätzchenbrösel mischen und mit der Milch (Eierlikör) auf mittlerer Stufe unterrühren.

Den Apfel waschen, grob raspeln und unterheben. Den Teig in eine gefettete oder mit Papierförmchen ausgelegte Muffin-Form füllen und 25 bis 30 Minuten bei 190 Grad Celsius backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Wenn Sie die kleinen Küchlein mögen, dann probieren Sie doch auch mal Rhabarber-Muffins oder Holunder-Muffins.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare