Zu sehen sind Holunderbeeren (Symbolbild).
+
Mit Holunderbeeren lassen sich leckere Kuchen mit Sahneüberzug backen (Symbolbild).

Desserts

Holunderkuchen mit Rahmguss

  • Anna Katharina Küsters
    vonAnna Katharina Küsters
    schließen

Aus Holunderbeeren können Köchinnen und Köche nicht nur leckere Marmelade machen, sondern auch Kuchen. Dieser schmeckt besonders gut, wenn darauf noch ein Rahm-Guss kommt.

Zutaten für den Teig (1 Blech)

Aus dem Supermarkt:

  • 300 g Vollkornmehl
  • 1 Backpulver
  • 70 g Rohrzucker
  • 150 g Quark
  • 100 ml Milch
  • 100 ml neutrales Öl (Mais, Sonnenblume, Raps)
  • 1 Prise Salz

Zutaten für den Rahm-Guss

Aus dem Garten:

  • 1 Zitrone (Schale und 1 EL Saft)
  • 500 g Holunderbeeren

Aus dem Supermarkt:

  • 2 Eier, getrennt
  • 70 g Zucker
  • 2 Becher Sahne (400 ml)

Zubereitung

Holunderbeeren von den Stielen zupfen, waschen, verlesen, abtropfen lassen. Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz, Rohrzucker, Öl, Milch und Quark verrühren, bis ein weicher, knetbarer Teig entsteht. Eventuell noch etwas Mehl hinzufügen. Backpapier auf das Blech geben, den Teig darauf ausrollen und an den Seiten einen kleinen Rand formen. Holunderbeeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen

Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen. Eigelbe mit Zucker, Sauerrahm und Zitronensaft sowie –schale verquirlen und über den Holunderbeeren verteilen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene 30 Minuten bei 200 ° C backen, darauf achten, dass der Guss nicht verbrennt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare