1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Desserts

Einfache Desserts für Weihnachten: Fünf Rezeptideen, die sich gut vorbereiten lassen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephanie Drewing

Für das Weihnachtsmenü wünschen wir uns etwas Besonderes: auch beim Nachtisch. Mit diesen einfachen und schnellen Rezeptideen begeistern Sie alle Ihre Gäste.

München – Die eigenen Ansprüche für das Weihnachtsmenü im Kreise der Familie sind bei vielen Hobby-Köchen und Köchinnen groß: Auf den Tisch kommen sollen leckere und besondere Gerichte, die es sonst nicht gibt. Dabei werden oft aufwendige Menüs mit mehreren Gängen vorbereitet. Aber gerade für den Nachtisch ist der Bedarf an einfachen und schnellen Rezepten groß, weil viele sich auf das Hauptgericht konzentrieren möchten.

Einfache Desserts für Weihnachten: Fünf Rezeptideen, die sich gut vorbereiten lassen

Besonders beliebt sind für Weihnachten einfache Desserts-Cremes, die Sie gut vorbereiten können, bis Sie zum Einsatz kommen. So bleibt genügend Zeit für die Weihnachtsgans, selbst gemachte Kartoffelknödel oder selbst hergestelltes Rotkohl. Dafür füllen Sie die Creme entweder in eine große Glas-Auflaufform oder füllen bereits Portionen in kleinen Schüsseln oder Gläsern ab. Kleine Dessert-Gläser mit einem weihnachtlichen Schleifenband und weiteren weihnachtlichen Dekorationen wirken auch als Tischdeko äußert ansprechend.

Einfache Desserts für Weihnachten: Apfelmus-Zimtcreme mit karamellisierten Mandeln (4 Port.)

Dieses Dessert mit einem der wichtigsten Weihnachtsgewürze geht sehr schnell und Sie brauchen nur wenige Zutaten:

Geben Sie das Apfelmus in einen Topf, rühren Sie etwas Zimt unter und lassen es ein Mal aufkochen. Danach mischen Sie Quark, Zucker, Zimt, Vanillezucker und verrühren es, bis es eine cremige Masse ist. Schlagen Sie die Schlagsahne auf und verrühren Sie die Quark-Creme mit der Schlagsahne. Schichten Sie das Apfelmus und die Zimt-Creme in eine Form.

Für die karamellisierten Mandeln geben Sie etwas Butter in eine Pfanne, dann kommen die Mandelblättchen dazu. Lassen Sie die Mandeln leicht anrösten, dann geben Sie Zucker in die Pfanne, gut umrühren und abgekühlt auf die Apfelmus-Zimtcreme geben. Etwa eine Stunde kaltstellen.

Einfache Desserts für Weihnachten: Zimt-Parfait (6 Port.)

Wie wäre es mit einem selbst gemachtem Zimt-Eis? Sie benötigen folgende Zutaten:

Schlagen Sie Sahne steif und stellen diese in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit Ei, Eigelb, Zucker und Vanillezucker über dem kochenden Wasserbad cremig aufschlagen. Anschließend die Schüssel in kaltes Wasser stellen und weiter schlagen. Danach mischen Sie die abgekühlte Masse mit der Sahne und rühren den Zimt unter.

Legen Sie eine Kastenform mit Frischhaltefolie aus, gießen Sie die Parfait-Creme hinein und stellen Sie die Kastenform über Nacht in das Tiefkühlfach. Zum Servieren rausholen, auf eine Servierplatte stürzen und die Folie entfernen.

Einfache Desserts für Weihnachten: No-bake Spekulatius Cheesecake (8 Port.)

Mit diesem einfachen Käsekuchen-Nachtisch, der nicht gebacken werden muss, begeistern Sie auf jeden Fall.

Sie benötigen folgende Zutaten:

Schlagen Sie die Sahne steif. In einer weiteren Schüssel rühren Sie den Quark, Joghurt, die Hälfte des Zuckers und Vanillezucker zu einer Creme. Mixen Sie die steife Sahne und die Creme zusammen. Stellen Sie die Creme in den Kühlschrank. Zerkleinern Sie die Spekulatius, schmelzen Sie die Butter und geben Sie diese zu den zerkleinerten Spekulatius.

Geben Sie etwas von dem Spekulatius-Butter Mix auf den Boden von kleinen Gläsern und drücken Sie diese fest. Ebenfalls einige Zeit in den Kühlschrank stellen.

Danach geben Sie die gefrorenen Himbeeren in einen Topf zum Auftauen. Lassen Sie die Himbeeren im Topf aufkochen und geben Sie den restlichen Zucker dazu. Etwas köcheln lassen und dann ebenfalls in den Kühlschrank zum Abkühlen stellen. Sobald alles abgekühlt ist, geben Sie die Creme in die Gläser zu den Spekulatius und am Ende geben Sie noch die Himbeersoße dazu.

Einfache Desserts für Weihnachten: Lebkuchen Mousse mit Glühweinkirschen

Glühwein einmal anders und zwar als leckeres Desserts am Ende eines leckeren Weihnachtsmenüs.

Sie brauchen dafür:

Brechen Sie die Schokolade in kleine Stückchen und schmelzen diese im Wasserbad. Lassen Sie die Schokolade etwas abkühlen. Schlagen Sie die Sahne steif, rühren Sie den Zucker und das Lebkuchengewürz unter und heben Sie dann auch die geschmolzene Schokolade unter und verrühren alles zu einer Creme. Schneiden Sie den Lebkuchen in kleine Stückchen, rühren Sie diese ebenfalls unter. Füllen Sie die Creme in Gläser und stellen Sie diese in den Kühlschrank.

Gießen Sie die Sauerkirschen durch ein Sieb und fangen Sie den Saft auf. Geben Sie den Kirschsaft, den Glühwein und Orangenschale in einen Topf und lassen Sie den Mix etwa fünf Minuten einkochen. Verrühren Sie zwei Esslöffel Stärke mit etwas kaltem Wasser und geben diese dann ebenfalls in den Topf. Rühren Sie jetzt auch die Kirschen unter, aufkochen lassen und danach etwas abkühlen. Danach geben Sie den angedickten Kirsch-Glühwein auf das Dessert.

Einfache Desserts für Weihnachten: Crème Brûlée mit Zimt (4 Port.)

An Zimt kommen Sie zur Weihnachtszeit wirklich nicht vorbei. Probieren Sie doch diese einfache Crème Brûlée. Dieses Rezept ist auch eine ideale Eigelb-Verwertung, wenn Sie vom Plätzchen backen vor Weihnachten noch welches über haben.

Sie benötigen nur wenige Zutaten:

Beginnen Sie damit, den Backofen auf etwa 100 Grad Celsius vorzuheizen. Dann kratzen Sie das Mark aus der Vanilleschote. Geben Sie Schote, Mark, Milch, Sahne und 100 Gramm Zucker in einen Topf. Aufkochen lassen und dann die Schote entfernen.

Verrühren Sie die Eigelb in einer Schüssel und geben Sie langsam die Vanillemilch hinzu. Dann durch ein feines Sieb streichen und in vier bis sechs Formen geben, die Sie auch in den Ofen stellen können. Etwa eine Stunde und 15 Minuten bei 100 Grad Celsius backen. Danach abkühlen lassen und über Nacht kaltstellen. Kurz vor dem Servieren Zucker und Zimt auf die Crème Brûlée geben und mit einem Küchengasbrenner karamellisieren.

Ein Dauerbrenner bei den weihnachtlichen Desserts ist aber auch eine Spekulatius-Tiramisu. Das Rezept* dafür, finden Sie bei merkur.de *merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant