1. 24garten
  2. Rezepte
  3. Beilagen & Snacks

Quitten-Chutney

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Zu sehen ist ein Tisch gefüllt mit Quittenfrüchten (Symbolbild).
Quitten lassen sich leicht zu einem süßlichen Chutney verarbeiten (Symbolbild). ©  imago images / Westend61

Im Herbst können Gärtnerinnen und Gärtner im Garten von September bis Ende Oktober Quitten ernten. Grund genug, die süßen Früchte zu einem leckeren Chutney zu verarbeiten.

Zutaten (4 Port.)

Aus dem Garten:

Zutaten aus dem Supermarkt:

Zubereitung

Quitten schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und grob würfeln, Paprika und Zwiebel ebenfalls in Stücke schneiden. Zitrone abreiben und Knoblauch fein hacken. Alle Zutaten in einem Topf geben und bei kleiner Hitze köcheln, bis die Quitten weich sind, möglichst wenig umrühren, damit es nicht musig wird.

Das Chutney heiß in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen, einige Minuten auf den Kopf stellen. Lassen Sie es am besten 2–3 Wochen durchziehen, bevor Sie es verwenden: als Zutat zur indischen Reistafel, zu anderen Reis- und Getreidegerichten, Bratlingen, kaltem Braten, Wild und Käse.

Auch interessant