1. 24garten
  2. Pflanzen

Birnen im August schneiden: Die reiche Ernte ist garantiert

Erstellt:

Von: Joana Lück

Es gibt ein paar gute Argumente, die einen Rückschnitt beim Birnbaum nicht nur im Winter, sondern auch im August rechtfertigen.

Birnbäume im eigenen Garten spenden im Sommer reichlich Schatten, während sie ab dem frühen Herbst mit ihren süßen Früchten auftrumpfen. Doch wann ist ein Rückschnitt des Gewächses aus der Familie der Rosengewächse sinnvoll?

Birnen im August schneiden: Jetzt für eine reiche Ernte im nächsten Jahr sorgen

Ein Birnenbaum mit einer reifen Birne.
Birnbäume schneidet man nicht nur nach der Ernte im Herbst. © H.-R. Mueller/Imago

Ob als Dessert, wie im Falle der Birne Helene, im Rührkuchen oder pur als Snack: Birnen schmecken gut und sind dank Vitaminen A, C und B auch noch sehr gesund. Wer einen eigenen Baum im Garten hat, der wird spätestens nach ein paar Jahren mit dem Rückschnitt konfrontiert.

Auch wenn es für einen normalen Pflegeschnitt beim Birnbaum im August noch etwas zu früh ist, so gibt es Argumente, die einen Rückschnitt beim Gehölz im späten Sommer begründen:

Ist Ihr Birnbaum noch jünger oder wächst er ohnehin schon langsam, ist ein Schnitt im August eher unvorteilhaft. Ein Schnitt zwischen Januar und April ist dann ratsam, denn er fördert neue Triebe, wie Mein Schöner Garten berichtet.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Vorsicht: In Deutschland ist das Schneiden der Hecke bis zum 30. September verboten, es drohen hohe Bußgelder!

Auch interessant