1. 24garten
  2. Mein Garten

Vollmond im Juni 2022: Erdbeermond bringt längste Tage des Jahres

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Joana Lück

Am 14. Juni können neugierige Hobby-Astronomen einen sehr besonderen Mond am Himmel bestaunen: Der Erdbeermond ist der größte des Jahres 2022.

München – Dass der Mond Tier und Mensch beeinflusst, ist seit Jahrhunderten bekannt. Doch auch Ihre Gartenarbeit sollten Sie nach den Mondphasen ausrichten. Im Juni steht der Vollmond im Zeichen des Sommeranfangs.

Vollmond im Juni: Mit dem Erdbeermond folgen die längsten Tage des Jahres

Ein Junimond in den frühen Morgenstunden.
Der Junimond trägt auch den Namen Erdbeermond. (Symbolbild) © Danita Delimont/Imago

Ob Pink Moon, Super-Vollmond oder Blumenmond: Jeden Monat zieht ein bestimmter Vollmond auf, der einen bestimmten Namen trägt. Die Mondnamen sind nicht willkürlich gewählt, sondern orientieren sich an jahreszeitlichen Besonderheiten in der Natur, aber auch an Terminen in der Landwirtschaft.

Vollmond im Juni: Bedeutung für Ihren Garten

Mit der Sommersonnenwende Mitte Juni erreichen die Tageslängen einen Höhepunkt – zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang liegen dann satte 16 Stunden und die Sonne steht von uns aus gesehen an ihrer nördlichste Stelle, in einem Winkel von etwa 65 Grad. Je nach Witterung bedeutet dieser Sonnen-Zenit für Ihre Pflanzen, dass sie besonders viel Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Laut dem BR ist der früheste Sonnenaufgang im Jahr aber bereits am 16. Juni, fünf Tage vor der Sonnenwende. Das heißt für Ihre Blumen und Stauden: Sorgen Sie für ausreichende Wasserversorgung! Außerdem ist während des Erdbeermondes die ideale Zeit, sich so langsam um das Anpflanzen von Beeren zu kümmern. Die Zeit um den Vollmond ist ebenfalls sehr gut für die Pflege und Arbeit an Pflanzen wie Salaten, Kohl oder blättrigen Zimmerpflanzen geeignet.

Auch interessant