1. 24garten
  2. Mein Garten

Vollmond am 16. Februar 2022: Darum heißt er Schneemond

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Im Februar 2022 steht der zweite Vollmond des Jahres an, der Schneemond. Wann er genau zu sehen ist und warum er diesen Namen trägt.

Stavanger, Norwegen – Der Vollmond ist ein Himmelsereignis, das so manche Menschen beschäftigt und ihnen den Schlaf raubt. Viele werfen daher jeden Monat einen Blick in den Kalender, denn meist sind sowohl Vollmond als auch Neumond markiert. Der zweite Vollmond des Jahres 2022 steht am 16. Februar an und heißt Schneemond.

Vollmond am 16. Februar 2022: Warum er Schneemond heißt

Im Gegensatz zum Neumond, der uns eine dunkle Nacht beschert, steht bei Vollmond die Erde zwischen Sonne und Mond. Der erste Vollmond des Jahres, der sogenannte Wolfsmond, war bereits am 18. Januar 2022, nun steht der zweite an und heißt Schneemond. Am 16. Februar ist es um 17:56 Uhr so weit, der Mond erreicht die Vollmondphase. Da es um diese Zeit langsam schon dunkel ist, können Sie ihn gut beobachten oder fotografieren.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Zu sehen ist Vollmond hinter einer schneebedeckten Wiese und Bäumen (Symbolbild).
Der Vollmond im Februar heißt auch Schneemond (Symbolbild). © Manfred Ruckszio/Imago

Aber wieso überhaupt Schneemond? Der Name geht, wie auch die anderen Vollmond-Namen wie Pink Moon oder Blumenmond, auf die Algonkin zurück. Laut „Time and Date“ gebe es nach Beobachtungen der Algonkin die stärksten Schneefälle in Nordamerika im Februar. Der Name liegt also nahe, auch wenn er sich nicht komplett auf das deutsche Wetter übertragen lässt. Zudem kann der Februar Vollmond beispielsweise folgende Namen tragen:

Doch mit dem Vollmond am 16. Februar ist es noch nicht getan, wer ein Teleskop oder eine gute Kamera hat, sollte in dieser Nacht definitiv nach draußen. Denn laut „Time and Date“ sei am 16. Februar auch der Merkur gut zu beobachten.

Für die Gartenarbeit sind die Tage rund um den 16. Februar teils auch geeignet, sowohl sogenannte Blatttage als auch Fruchttage fallen auf dieses Datum. Bis zu nächsten Vollmond im März dauert es dann zwar einige Wochen, doch Sie können sich in diesem Jahr noch auf eine partielle Sonnenfinsternis und eine totale Mondfinsternis freuen. Die erste totale Mondfinsternis steht am 16. Mai an. Auch Sternschnuppen werden sich im Jahresverlauf noch zeigen.

Auch interessant