1. 24garten
  2. Mein Garten

Veilchen: Frühblüher und Insektenmagnet mit essbaren Blüten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Aktuell zieren sie zahlreiche Wiesen: Veilchen. Die unscheinbaren, kleinen, lila Blumen bringen Vorteile für Insekten und wir können sie sogar in der Küche verwenden.

Düsseldorf – Der Frühling hat inzwischen größtenteils Einzug gehalten und so langsam werden auch die Insekten wieder mehr. Hummel, Schmetterling, Biene und Co. suchen dann nach Nahrung und finden sie in Frühblühern wie den Veilchen. Auch wir können die Blüte nutzen.

Veilchen: Frühblüher und Insektenmagnet mit essbaren Blüten

Wer im Frühjahr eine entkräftete Hummel findet, kann ihr mit Zuckerwasser helfen. Ansonsten stürzen sich die Tiere aktuell ebenso wie Bienen und die ersten Schmetterlinge auf alles, was Nektar und Pollen bietet. Zu den Frühblühern zählt auch das Veilchen, das sowohl im Beet als auch im Rasen wachsen kann und dank seiner geringen Größe schonmal übersehen wird.

Worum es genau geht? Duftveilchen oder auch Wohlriechende Veilchen (Viola odorata). Sie heißen laut dem Naturschutzbund Nordrhein-Westfahlen (NABU NRW) auch mal Märzveilchen. Denn genau in diesem Monat ist das Veilchen besonders häufig anzutreffen und verzaubert nicht nur Menschen mit Optik und Duft, sondern lockt vor allem wie die Knoblauchsrauke Schmetterlinge an.

Laut NABU NRW wird das Wohlriechende Veilchen zwischen fünf und 15 Zentimetern hoch und hat fünf violette Kronblätter an der Blüte. Man findet es auf Wiesen, in Wäldern und auch in Parks und Gärten.

Das Wohlreichende Veilchen im kurzen Portrait:

Veilchen: So verwenden Sie sie in der Küche

Das Veilchen nützt nicht nur Insekten, sondern auch uns Menschen und gilt laut BR schon lange als Heilpflanze für die Atemwege und gegen Erkältung. Enthalten sind in den hübschen und duftenden Veilchenblüten laut BR Mineralien und Vitamine, die Blüten sind außerdem auch für Süßspeisen geeignet.

Mit Veilchenblüten können Sie beispielsweise neben Desserts auch Suppen oder Salate garnieren. Kandieren ist zudem ebenso eine gute Option, wie Marmelade daraus zu machen. Vor allem kombiniert mit anderen essbaren Blüten wie Rosenblüten oder Löwenzahn kommt die Farbe der Veilchen toll zur Geltung.

Grund genug also, das Wohlriechende oder Echte Veilchen im Garten anzupflanzen.

Auch interessant