Nicht alltäglich

Eukalyptus: Diese Pflege braucht die Zimmerpflanze

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Eukalyptus gehört nicht nur zu den Lieblingsspeisen von Koalas, sondern wird auch als Zimmerpflanze immer beliebter. Bei der Pflege gibt es ein paar Punkte zu beachten.

München – Der Eukalyptus gedeiht nicht nur draußen und in Kübeln gut, sondern ist auch eine tolle Zimmerpflanze. Um den australischen Laubbaum glücklich zu machen, bedarf es der richtigen Pflege. So schwer ist die aber nicht.

Eukalyptus: Diese Pflege braucht die Zimmerpflanze

Eukalyptus, ob im Haus oder Garten, ist nicht gerade alltäglich. Dennoch wird die Pflanze als Zimmerpflanze immer beliebter und ist derzeit in vielen Gartencentern erhältlich. Besonders sind vor allem seine Blätter, die leicht bläulich schimmern können. Insgesamt ist der Eukalyptus recht anspruchslos. Während die Pflanze draußen kaum Aufmerksamkeit braucht, sollte der Eukalyptus drinnen unbedingt regelmäßig geschnitten werden. Besonders geeignet als Zimmerpflanze ist übrigens der Eukalyptus gunnii.

Diese Pflege braucht der Eukalyptus:

  • Standort: Sonnig und warm. Unbedingt nötig ist genügend Licht, im Winter darf die Temperatur auch etwas kühler sein. Licht ist für die Blattfarbe wichtig, bei zu wenig Licht bleichen die Blätter aus.
  • Düngen: Als Kübelpflanze steht der Eukalyptus ohnehin in Kübelerde. Wie auch bei allen anderen Zimmerpflanzen wird zwischen Frühling und Herbst alle 14 Tage gedüngt.
  • Gießen: Der Wurzelballen sollte immer leicht feucht sein, aber ohne Staunässe. Im Winter darf auch etwas seltener gegossen werden. Wenn die oberste Substratschicht trocken ist, sollten Pflanzenfans wieder zur Gießkanne greifen.
  • Rückschnitt: Bei genügend Licht wächst der Eukalyptus rasant. Gebietet man dem keinen Einhalt, kann die Pflanze eine Höhe von fünf Metern erreichen. Der Rückschnitt ist das ganze Jahr über möglich, besonders geeignet ist aber bei Pflanzen meist das Frühjahr. Der Schnitt darf großzügig erfolgen, ähnlich wie bei Obstbäumen sollten Pflanzenfans beim Formschnitt quer wachsende Äste entfernen, die stören.
  • Umtopfen: Einmal jährlich wird die Pflanze umgetopft. Da der Eukalyptus schnell wächst, kann es anfangs auch öfter nötig sein.

Beherzigen Pflanzenfans vor allem die Tipps zum Standort, wird sich der Eukalyptus drinnen wohlfühlen. Ansonsten ist er aber auch eine gute Kübelpflanze für Wintergarten oder Terrasse. Sollten Sie darüber nachdenken, Eukalyptus anzupflanzen, bedenken Sie: Er ist nur bedingt winterhart. Pflanzen auf Terrasse oder Balkon sollten daher bei etwa zehn Grad Celsius überwintert werden. Und auch als Dekoration in der Vase sehen abgeschnittene Zweige hübsch aus. Kombinieren Sie sie doch mit Frühlingsblumen wie Tulpen oder Narzissen. So finden die Reste vom Rückschnitt gleich eine neue Aufgabe.

Rubriklistenbild: © IMAGO / agefotostock

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare