1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Urban Gardening
  4. Balkon

Oleander richtig düngen: Das brauchen die Blüten im Frühsommer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Oleander blüht zwei Mal im Jahr, dafür braucht er jedoch die richtige Pflege. Besonders im Frühsommer ist richtiges Düngen wichtig.

Bonn – Mitte Juni beginnt die Blütezeit des Oleanders und somit auch die Zeit der Balkone und Terrassen. Endlich zeigt der Oleander wieder seine rosa, weißen und roten Blüten und verschönert damit so manche Sitzecke. Damit die Blüten aber auch ordentlich heranwachsen und lange blühen, braucht der Oleander die richtige Pflege. Dabei ist vor allem der Dünger entscheidend.

Oleander richtig düngen: Das braucht die Kübelpflanze im Sommer

Oleander hat seine Heimat im Mittelmeerraum. Die Pflanze bevorzugt hohe Temperaturen, weswegen eine Überwinterung draußen nicht möglich ist und die Kübelpflanze im Herbst in ein Winterquartier ziehen muss. Dort darf die Kübelpflanze aber spätestens Ende Mai raus*, damit sie sich langsam an die neue Umgebung gewöhnen können. Denn Mitte Juni ist es endlich so weit und der Oleander überzeugt jeden Balkonbesitzer mit seiner Blütenpracht.

Alle Teile des Oleanders sind giftig, deswegen müssen Gärtnerinnen und Gärtner laut dem Verband Wohneigentum Tiere und kleine Kinder möglichst fernhalten von der Pflanze. Bei richtiger Pflege wächst der Oleander mehrere Jahre heran und kann in seiner ursprünglichen Heimat sogar bis zu sechs Meter groß werden. In Kübeln auf dem Balkon oder Terrasse behält Oleander aber eine handelbare Größe, bei Bedarf schneiden ihn Pflanzenfans im Frühjahr einfach zurück. Er ist sehr schnittverträglich und treibt auch bei einem radikalen Rückschnitt wieder aus.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Oleander richtig düngen: Das ist wichtig bei der Pflege

Hat der Oleander seinen Platz für den Sommer gefunden, stehen laut dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) verschiedene Pflegeschritte an:

Das Gießen bleibt beim Oleander nicht aus, denn er ist besonders in den Sommermonaten sehr durstig. Besonders wenn der Oleander im Kübel wächst, lohnt sich ein Untersetzer. Benötigt die Pflanze Wasser, zieht sie sich es einfach aus dem Untertopf. Ansonsten kann das Gießen des Oleanders im Sommer ganz schön zeitintensiv werden: bis zu dreimal täglich steht es an besonders heißen Tagen auf der To-do-Liste von Gartenfreunden. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant