1. 24garten
  2. Mein Garten

Tomaten anbauen: Die gelbe Birnentomate ist der neue Star im Beet

Erstellt:

Von: Joana Lück

Gelbe Tomaten sind eine hübsche und aromatische Alternative zu roten Tomaten. Doch was macht die Sorte „Gelbe Birne“ so außergewöhnlich?

München – Für viele Gärtnerinnen und Gärtner ist das Beet erst komplett, wenn auch mindestens eine Tomatensorte Einzug erhalten hat. Doch wer nicht immer nur rote Sorten wie Rispe-, Cocktail- oder Fleischtomaten anbauen und ernten möchte, der sollte sich die „Gelbe Birne“ vormerken. Hier erfahren Sie, was die Tomate so außergewöhnlich macht.

Tomaten anbauen: Die gelbe Birnentomate ist der neue Star im Beet

Aufgeschnittene Birnentomaten auf einer Holzunterlage mit Patina.
Die Tomatensorte „Gelbe Birne“ gilt als besonders robust. (Symbolbild) © stock&people/Imago

Tomaten variieren in Form, Größe, Geschmack und Farbe. Kaum ein anderes Obst, zu dem sich die Tomate zählt, ist derart vielseitig – es gibt neben roten und gelben Sorten sogar blauschwarze Tomaten. Doch auch für die eher unbekanntere „Gelbe Birne“ gibt es viele Argumente:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Tomaten anbauen: So machen Sie sie haltbar

Natürlich können Sie die Tomaten auch direkt vom Beet oder dem Gewächshaus verarbeiten. Wer von der Ernte länger etwas haben möchte, der sollte Tomaten einfrieren. Aber auch einkochen, daraus Ketchup machen, sie trocknen oder aus ihnen Tomatenmark herstellen, bietet sich an. Ebenfalls sehr lecker und reich an Vitamin C, Kalium, Vitaminen B1, B2, B6, Vitamin E, Niacin, Panthotensäure und Kalzium: selbstgemachter Tomatensaft.

Auch interessant