1. 24garten
  2. Mein Garten

Tomatenarten: So unterscheiden Sie die verschiedenen Sorten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mattias Nemeth

Tomaten gibt es nicht nur in den verschiedensten Farben, sondern auch in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Wir stellen die verschiedenen Sorten vor.

München – Die Welt der Tomaten ist so vielseitig wie kein anderes Gemüse oder Obst. Der Geschmack, die Farben, die Formen und die Größe variieren sehr stark. Man unterscheidet zwischen Arten, die sich in Wuchsform und Größe unterscheiden, gleichzeitig geben sie auch einen Hinweis auf das Innere der Tomatenfrucht.

Tomatenarten: So unterscheiden sich die verschiedenen Sorten

Tomaten gehören zu dem beliebtesten Gemüse*, dabei sind sie auch noch sehr vielseitig und bieten für jeden etwas. Die kleinste Tomatenart sind die Johannisbeertomaten. Diese sind kaum größer als das Obst, nach dem Sie benannt sind. Sie sind sehr freilandgeeignet und können sogar in Mauerlöcher oder Pflanzampeln gepflanzt werden. Etwas größer sind die Wildtomaten, wie beispielsweise die Sorte Golden. Beide Arten sind rund, bleiben im Wuchs klein und müssen nicht ausgegeizt werden. Mit minimalen Größenunterschieden kommen die Cherry-Tomaten, diese haben in der Regel weniger Säure als die Wildsorten. Oft werden sie mit Cocktailtomaten gleichgesetzt, doch diese sind noch ein bisschen größer, aber dafür weniger süß als die Cherrys. Die typischen mittelgroßen und runden Tomaten sind die Salattomaten.

Eine Paprikatomate ist kaum größer, aber sieht innen ähnlich aus wie eine Paprika und kann auch gefüllt werden. Meistens haben sie auch eine ähnliche Form wie Blockpaprika: die länglichen und damit etwas größeren Flaschentomaten. Diese Sorten haben wenige Samen, aber dafür mehr Fruchtfleisch. Die größte Tomatenart ist die Fleischtomate. Diese hat große Früchte mit vielen Kammern und wenig Gallerte. Fleischtomaten können sogar mehr als ein Kilo wiegen. Sie brauchen aber viele Wochen, bis sie die ersten reifen Früchte liefern, wie kraut&rüben berichtet. Eine ganz besondere Tomatenart ist die Reisetomate, diese haben die wenigsten Untersorten. Sie erzeugen eine Ansammlung von zusammenhängenden Fruchtkammern, die eine gemeinsame Frucht ergeben. Diese können leicht voneinander getrennt werden, ohne die Frucht zu beschädigen.

Eine Glasschüssel mit roten Birnentomaten. (symbolbild)
Das rote Birnchen gehören zur Art der Cocktailtomaten. (Symbolbild) © Erich Geduldig/Imago

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Tomatenarten: Die verschiedenen Wuchsformen

Tomatenarten werden neben der Größe auch unter die Wuchsformen unterschieden. Diese sind:

Das sind die Hauptunterteilungen der Tomatenarten, aber es gibt noch zahlreiche Mischformen oder noch kleinere Unterteilungen. Meist sind diese bereits im Namen zu finden, so zum Beispiel die gelbe Birnentomate. Die Cocktailtomate hat die namensgebende Form. Es gibt also bei den Tomaten noch sehr viel zu entdecken. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant