1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Tiere

Eichhörnchen im Winter füttern: Warum die Tiere auch jetzt Hunger haben

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Eichhörnchen halten Winterschlaf? Von wegen, die Tiere wachen regelmäßig auf und haben Hunger. Tierfans können ein wenig unterstützen.

Eichhörnchen halten entgegen der häufigen Annahme eine Winterruhe, keinen Winterschlaf. Das bedeutet, sich futtern sich vorher keine dicke Fettschicht an, sondern suchen weiterhin nach Futter, ansonsten gehen sie es eher langsam an. Natürlich verstecken die Tiere vorher fleißig Vorräte, aber unter bestimmten Bedingungen können die unerreichbar sein. Ist Füttern dann sinnvoll? Wir geben Tipps.

Eichhörnchen im Winter füttern: Warum die Tiere auch jetzt Hunger haben

Dank Winterruhe können Sie Eichhörnchen also auch in der kalten Jahreszeit im Garten antreffen, die Tiere benötigen auch im Winter Wasser und Nahrung. Die Winterruhe kann grundsätzlich etwa von November bis Mai dauern, je nach Wetter deutlich kürzer. Wenn dann so ein plüschiges Tier mit großen, dunklen Kulleraugen am Vogelfutter auftaucht oder einen scheinbar hilfesuchend im Garten anblickt, kaufen viele Menschen das nächstbeste Eichhörnchenfutter. Wie sinnvoll ist das wirklich?

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Ein Eichhörnchen sitzt auf einer grünen Mauer und frisst (Symbolbild).
In Städten kann die Fütterung durchaus sinnvoll sein (Symbolbild). © Sepp Spiegl/Imago

GEO berichtet online, dass es für Eichhörnchen beispielsweise in Jahren mit wenig Bucheckern oder Nüssen schwerer werden kann, Vorräte zu finden. Auch Bodenfrost könne ein Problem sein. Der Norddeutsche Rundfunk gibt an, dass Eichhörnchen nicht zu den bedrohten Tierarten gehören und genug Nahrung finden im natürlichen Lebensraum. Das alles sind natürlich Aussagen über idealer Bedingungen mit intakter Natur, ein wenig unter die Arme greifen können Sie den Tieren dennoch auf andere Weise.

Der WWF schreibt, dass Füttern nicht unbedingt nötig sei und es bessere Optionen gebe. Auf diese Weise helfen Sie hungrigen Hörnchen im Winter:

Wichtiger als Futter sei übrigens Wasser im Winter, berichtet der WWF. Wir erklären hier, wie Sie Wasserstellen eisfrei halten.

Wie bei vielen anderen Wildtieren gilt also auch für Eichhörnchen: Gestalten Sie lieber den Garten so naturnah wie möglich, mit vielen heimischen Pflanzen und ausreichend Wasserstellen. Dann kommen die Tiere ganz von selbst, um zu bleiben.

Auch interessant