1. 24garten
  2. Mein Garten

Gartenzaun aus Holz: Wie Sie ihn selber bauen und welches Holz Sie dafür brauchen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Eine Pflanze wächst an einem Holzzaun entlang.
Holzzaun: Ob klassisch oder kreativ – das Material lässt viel Spielraum bei der Gestaltung. © Julian Stratenschulte/dpa

Holzzäune sind beliebt und günstig in der Anschaffung. Je nach Holzart und Gestaltung kann der Zaun einen Vintage-Look bekommen oder modern wirken. So bauen Sie einen Gartenzaun aus geeignetem Holz.

Frankfurt am Main – Gartenzäune haben die Funktion, das Grundstück abzugrenzen und Schutz zu bieten, sodass man sich in seinem Garten und Zuhause sicher und geborgen fühlt. Sie sind der erste Eindruck, den man von dem Haus und seinen Bewohnern bekommt. Der traditionelle Klassiker unter allen Gartenzäunen ist schon seit Jahrhunderten der Holzzaun.

Holz: Gartenzäune aus unterschiedlichen Hölzern

Ein Zaun aus Holz bedarf einer gewissen Pflege, damit er auch nach Jahren noch hübsch aussieht. Es gibt den Holzzaun in den unterschiedlichsten Varianten und verschiedensten Holzarten und Verarbeitungen. Zu den zahlreichen Varianten der Gartenzäune aus Holz zählen:

Nachdem man eine Holzzaun-Ausführung gewählt hat, muss man sich anschließend für eine Holzart entscheiden. Es gibt Hunderte verschiedene Hölzer, doch nicht alle eignen sich für den Bau eines Gartenzauns. Holz ist ein Naturmaterial, welches ständig Witterung ausgesetzt ist. Deshalb ist es wichtig, sich für die richtige Holzart zu entscheiden. Außerdem sollte das Holz wetterfest sein, etwa kesseldruckimprägniert, wie T-Online auf der Website empfiehlt. Zu den beliebtesten Hölzern für einen Gartenzaun zählen Lärche, Douglasie, Eiche und Kiefer. Welche Holzart Gartenfans wählen sollten, hängt von dem persönlichen Geschmack und vom vorhandenen Budget ab.

Holz: Gartenzäune aus Lärche

Lärche zeichnet sich durch äußerst stabile Äste aus und ist sehr robust, hart und haltbar. Lärchenholz ist relativ unempfindlich, wodurch der Pflegeaufwand nicht sehr hoch ist. Geölte Lärche hat eine sehr elegante und zeitlose Optik. Unbehandelt und der Witterung ausgesetzt, nimmt sie mit der Zeit eine silbergraue Farbe an. Alternativ zur Lärche kann man sich auch für die Douglasie entscheiden. Auch diese Holzart ist sehr hart, robust und widerstandsfähig.

Holz: Gartenzäune aus Eiche

Auch Eiche eignet sich für den Bau eines Gartenzaus. Diese Holzart ist sehr hart und es gibt sie in vielen verschiedenen Maserungen und Farbtönen. Jedoch eignet sich Eiche nicht für einen Sichtschutzzaun, da Eiche eine hohe Dichte hat und dadurch sehr schwer ist.

Holz: Gartenzäune aus Kiefer

Kiefer ist ein helles Holz und garantiert bei der Verwendung für einen Gartenzaun eine sehr einheitliche sowie ebenmäßige Optik. Jedoch hat Kiefer einen sehr hohen Anteil an Wasser, wodurch dieses Holz sehr weich ist. Deshalb erfordert es eine geeignete Lasur und sehr viel Pflege. Andernfalls könnte das Holz anfangen zu schimmeln oder sich zu verfärben. Daher muss man bei Kiefer darauf achten, das Holz regelmäßig mit Holzschutzmitteln zu streichen. 

Holz: So viel kostet der Gartenzaun aus Holz

Betrachtet man die Kosten eines Gartenzauns aus Holz, so lässt sich mit Sicherheit sagen, dass Holz das kostengünstigste Zaunmaterial ist. Trotzdem werden die Preise durch unterschiedliche Faktoren, wie zum Beispiel die Holzart, die Höhe und die Länge des Zauns beeinflusst. Während Lärche im unteren Preissegment liegt, muss man bei Eiche mit einem sehr hohen Preis pro laufendem Meter rechnen. Pauschal kann pro Laufmeter Holzzaun mit einem Materialpreis von zwischen 10 und 40 Euro gerechnet werden. Für Sichtschutzzäune liegt der Preis aufgrund der Höhe dagegen im oberen Preissegment. Zusätzlich zu den Materialkosten fallen noch Montagekosten an.

Holz: Gartenzaun aus Holz selbst bauen

Wer mutig ist und über statische Kenntnisse sowie handwerkliches Geschick verfügt, kann sich selbstverständlich dazu entscheiden, den Holzgartenzaun selbst zu bauen. Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen, wie man einen Gartenzaun selbst realisieren kann. Oftmals können auch Videos bei der selbstständigen Aufstellung des Gartenzauns hilfreich sein. Das sind dabei die wesentlichen Aufgaben:

Holz: Wie hoch darf der Holzzaun sein?

Vor dem Bau eines neuen Zauns sollten Gartenfreunde sich über die gesetzlichen Regelungen zur Höhe und Art des Zauns informieren. Je nach Gemeinde kann es dabei unterschiedliche Vorgaben geben. Meist werden 40 bis 90 Zentimeter Zaunhöhe als symbolische Grenze gesehen, beim Sichtschutz sind es bis zu 190 Zentimeter. Zum Grundstück der Nachbarn sollten mindestens 50 Zentimeter Abstand bleiben. Eine sogenannte Einfriedungspflicht besteht übrigens nicht in allen Bundesländern.

Auch interessant