1. 24garten
  2. Mein Garten

Schusterpalme: So pflegen Sie die unverwüstliche Pflanze richtig

Erstellt:

Von: Joana Lück

Nahaufnahme einer Schusterpalme. (Symbolbild)
Die Schusterpalme gehört zu den Spargelgewächsen. (Symbolbild) © Pinnkannjoh/Imago

Sogar dunkle Ecken oder Treppenhäuser kann die schöne Schusterpalme aufleben lassen. Diese Pflege benötigt das robuste Schmuckstück.

München – Was haben Büros, Arztpraxen und Ladenlokale gemeinsam? Es sind Orte, die nicht gerade für ihre vielfältige Botanik bekannt sind. Doch auch wenn die Schusterpalme den Beinamen „barroom plant“ trägt und sie oftmals an einen eher unscheinbaren Ort im Abseits verbannt wird: Sie ist eine durchaus attraktive Pflanze mit sehr viel Potenzial, bei wenig Pflege.

Schusterpalme: So pflegen Sie die unverwüstliche Pflanze richtig

Unkomplizierte Pflanzen gibt es viele: Philodendron, Efeutute, Bogenhanf oder Sukkulenten. Doch die Schusterpalme (lateinisch Aspidistra), die nicht umsonst auch als Eisenpflanze bezeichnet wird, gibt sich mit extrem wenig Pflege zufrieden. Folgende Eigenschaften hat die robuste Zimmerpflanze aus der Familie der Spargelgewächse:

Wenn sich alte Blätter langsam verfärben, kann man mithilfe der Gartenschere vorsichtig die betroffenen Blätter abschneiden.

Schusterpalme: Sorten und Verfügbarkeit

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Trotz des trügerischen Namens ist die Schusterpalme keine eigentliche Palme, sondern nahe mit dem Maiglöckchen verwandt. Hierzulande ist sie mittlerweile sehr schwer erhältlich, insbesondere für die gepunkteten Sorten Milky Way oder Ginga Giant gibt es sogar Wartelisten. Auch die hellgrüne Variante Asahi ist mit ihrem kontrastierenden weißen Farbverlauf am Blattende eine elegante Wahl und viel zu schade für ein Schicksal als Büropflanze.

Auch interessant