1. 24garten
  2. Mein Garten

Reife Äpfel erkennen: Diese Erkennungsmerkmale sind wichtig

Erstellt: Aktualisiert:

Zu sehen ist ein aufgeschnittener Apfel auf einer bemoosten Holzunterlage neben zwei ganzen Äpfeln (Symbolbild).
Äpfel aufzuschneiden kann helfen, reife Früchte zu erkennen (Symbolbild). © Bruno Kickner/Imago

Äpfel sehen oft schon früh schön und essbar aus, lassen sich dann aber kaum pflücken. Für den richtigen Erntezeitpunkt gibt es einige Kriterien.

Leipzig – Im Sommer und Herbst sind Äpfel reif und bereit zur Ernte. Wer sie im eigenen Garten hat, wartet aber oft ungeduldig. Denn manche Äpfel färben sich schon früh, sind aber dennoch sauer und nur mit Mühe abzubekommen. Damit solche unreifen Äpfel nicht geerntet werden, sondern noch richtig ausreifen dürfen, sollten Gartenfans die Merkmale reifer Äpfel kennen.
Welche Merkmale auf reife Äpfel hinweisen, erklärt 24garten.de*.

Grundsätzlich lassen sich Äpfel in Erntezeitpunkte für Sommeräpfel, Herbstäpfel, Winteräpfel und Weihnachtsäpfel unterteilen. Bestenfalls lesen Sie die Eigenschaften Ihres Baumes direkt nach dem Kauf nach und notieren den Ernte-Termin im Kalender. Der Klarapfel beispielsweise ist ein Sommerapfel, Alkmene dagegen ein Herbstapfel. Boskoop ist ein typischer Winterapfel. Wann ein Apfel konkret reif ist, hängt natürlich auch mit dem Wetter zusammen, das Jahr 2021 war eher regnerisch mit wenigen Sonnenstunden. Manche Pflanzen sind daher etwas später dran als gewöhnlich. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant