1. 24garten
  2. Mein Garten

Gartenmauer: So viel kosten Beton, Kalksandstein oder Naturstein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Ein Baum wächst an einer Mauer.
Gartenmauern können auch begrünt werden. Je nach Aufwand steigen die Kosten für die Mauer. © Andrea Warnecke/dpa

Gartenmauern halten lang und sind stabil, allerdings in der Anschaffung auch manchmal teurer als Zäune. Diese Kosten entstehen beim Bau einer Gartenmauer.

Bornheim — Gerade die Frühlings- und Herbstzeit wird gerne für eine neue Gartengestaltung genutzt. Viele nehmen sich den Bau einer neuen Gartenmauer vor. Eine Gartenmauer hat für viele nicht nur einen praktischen Wert, sondern dient oftmals auch als stilvolles Element bei der Gartenverschönerung. Dabei können verschiedene Materialen zum Einsatz kommen, dazu gehören Naturstein und Pflasterstein. Das Material und weitere Faktoren bestimmen den Preis beim Bau einer Gartenmauer.

Kosten Gartenmauer: Wie teuer ist eine Gartenmauer?

Die Kosten einer neuen Gartenmauer können sehr unterschiedlich ausfallen. So belaufen sich beispielsweise die Kosten einer Gartenmauern aus Ziegel auf lediglich 40 bis 80 Euro pro Quadratmeter. Je nach Material und Höhe steigen die Kosten aber. Folgende Materialien können ebenfalls Bestandteil einer Gartenmauer sein:

Bei jedem Material existieren außerdem unterschiedliche Varianten, die sich hinsichtlich Qualität und Preis unterscheiden können. Neben der Materialauswahl ist zudem die gewünschte Mauerart für den Preis ausschlaggebend. So können die Höhe, Breite und Länge der Mauer, aber auch das Design Einfluss auf die Kosten nehmen. Um eine realistische Kalkulation durchführen zu können, sind stets die Kosten der Gartenmauer pro Meter zu kalkulieren.

Kosten Gartenmauer: Die Kostenfaktoren im Überblick

Auch die Mauerbautechnik und die benötigte Zusatzausstattung sollten berücksichtigt werden. Zudem spielt es eine große Rolle, ob das Aufstellen und Verputzen der Gartenmauer in Eigenleistung oder durch ein professionelles Unternehmen erfolgt. Die Kosten für das Verputzen der Gartenmauer hängen stark von der Putzart ab.

Ein wichtiger Kostenfaktor einer Gartenmauer ist zudem das Fundament, das zur Sicherheit und Stabilität der Mauer beiträgt. Vor allem der Fundamenttyp bestimmt die Kostenhöhe. Die Kosten bei einem Streifenfundament für die Gartenmauer belaufen sich beispielsweise auf ungefähr 110 Euro pro laufendem Meter. Bei Eigenleistung entstehen lediglich die Materialkosten, während die Fremdleistung als zusätzlicher Kostenfaktor zu berechnen ist.

Für ein eigenständiges Errichten einer Gartenmauer sind statistische Kenntnisse und handwerkliches Geschick Grundvoraussetzung. Andernfalls ist es empfehlenswert, ein Fachunternehmen zu engagieren.

Vor dem Bau einer Gartenmauer sollten Gartenfans also wissen, welche Mauer sie möchten. Über Vor- und Nachteile der einzelnen Mauerarten sowie mögliche Probleme und Kosten informieren Profis, auch online finden sich Informationen, etwa auf der Website von Hornbach.

Kosten Gartenmauer: Was kostet eine Mauer aus Beton?

Die preisgünstigsten Gartenmauern bestehen aus Betonsteinen, die auch in Form von Pflastersteinen daherkommen können. Bei Beauftragung eines externen Dienstleisters belaufen sich die Kosten der betonierten Gartenmauer pro Quadratmeter auf circa 80 bis 160 Euro. Beim eigenständigen Betonieren der Gartenmauer hängen die Kosten von den gewählten Betonsteinen ab. Diese sind in vielen Fachgeschäften und Baumärkten in mehreren Farben und Mustern erhältlich.

Bei Gartenmauern aus Beton ist außerdem eine Schalung notwendig, die zusammen mit der Fundamenterstellung circa 15 bis 20 Euro an Kosten pro Quadratmeter verursacht. Um die Kosten der Gartenmauer möglichst exakt zu berechnen, ist auch zu berücksichtigen, welche Hilfsmittel für den Bau erforderlich sind. Ein Betonmischer ist ab 20 Euro pro Tag mietbar. Für die Werkzeuge können Kosten bis zu 150 Euro anfallen. Vor allem folgende Hilfsmittel kommen beim Bau einer Betonmauer zum Einsatz:

Kosten Gartenmauer: Was kostet eine Natursteinmauer?

Viele Gartenliebhaber greifen gerne auf natürliche Bruchsteine zurück, die ebenfalls als Pflastersteine oder Terrassenplatten genutzt werden können. Eine Natursteinmauer ist vergleichsweise preisgünstig und verleiht dem Garten mehr Ästhetik. Die Kosten bei einer Gartenmauer aus Naturstein können abhängig von der Steinart stark variieren. Während Sandstein etwa 100 Euro pro Tonne kostet und die Kosten bei Gartenmauern aus Kalksandstein bei mindestens 120 Euro pro Tonne liegen, sind bei einer Gartenmauer aus Granit Kosten ab 200 Euro pro Tonne zu erwarten.

Alternativ ist es zudem möglich, eine bereits bestehende Mauer zu sanieren. Bei einer Gartenmauersanierung sind die Kosten ebenfalls stark vom Materialbedarf und Arbeitsaufwand abhängig. Ebenfalls kostensparend kann eine Recyclingmauer sein für alle Gartenfans, die Steine von alten Projekten übrig haben.

Auch interessant