1. 24garten
  2. Mein Garten

Pflanzen gegen Stechmücken: Damit wehren Sie die Blutsauger ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Mücken tragen zum ökologischen Gleichgewicht bei, doch in Haus oder Wohnung wollen wir sie nicht. Wer sich die richtigen Pflanzen in sein Zuhause stellt, hat schnell Ruhe.

München – Wenn die Temperaturen steigen, vermehren sich die Stechmücken wieder. Vor allem im Hochsommer werden sie dann sehr aktiv und ruinieren die ein oder andere Gartenparty. Gerne fliegen sie auch in die Wohnung und nerven dann die ganze Nacht. Abhilfe können bestimmte Pflanzen schaffen, die Sie teils schon jetzt kaufen können.

Pflanzen gegen Stechmücken: Das sollten Sie vor die Fenster pflanzen

Ob im Garten oder dank offenem Fenster in der Wohnung: Stechmücken nerven uns gerne. Sobald sie sich wieder vermehren, können Gartenfans und auch Wohnungsbesitzer mit genügend Platz für Pflanzen etwas gegen die Plagegeister unternehmen. Verschiedene Faktoren wie die Blutgruppe oder Schweiß locken die Tiere an und auch wenn sie harmlos sind, jucken Mückenstiche fürchterlich.

Wer nicht überall Fliegengitter installieren kann oder will und auch den Garten mückenfrei halten möchte, sollte auf die richtigen Pflanzen setzen. Denn einige ätherische Öle mögen die kleinen Tiere gar nicht oder aber der Geruch überdeckt einfach den des Menschen. In beiden Fällen lassen die Mücken uns dann endlich in Ruhe.

Diese Pflanzen halten Stechmücken fern:

Damit bekommen Sie nicht nur einen tollen Mückenschutz, sondern auch gleich einen Gemüse- und Kräutergarten sowie leckere Blätter für Drinks und Limonaden.

Auch interessant