1. 24garten
  2. Mein Garten

Laub nur zu bestimmter Uhrzeit entfernen – sonst drohen bis zu 5000 Euro Bußgeld

Erstellt:

Von: Malin Annika Miechowski

Laub im Garten und auf den Gehwegen häuft sich vor allem im Herbst an. Wer die vertrockneten Blätter beseitigt, der sollte wichtige Regeln kennen.

Deutschland – Der Herbst bringt nicht nur Kastanien, Kürbisse und gemütliche Abende mit einer Tasse Tee. Für viel Freude sorgen auch die bunten Blätter an den Bäumen. Auf weniger Begeisterung stößt vermutlich das Laub, das sich nach und nach auf Gehwegen und in Gärten ansammelt, wie RUHR24.de berichtet.

JahreszeitHerbst
Dauer (meteorologisch)1. September bis 30. November 2022
Dauer (kalendarisch)23. September bis 21. Dezember 2022

Laub entfernen auf dem Gehweg und im Garten – wichtige Regeln

Der Griff zum Laubbläser oder ähnlichen Geräten zur Beseitigung liegt daher nahe. Doch dabei ist in vielerlei Hinsicht Vorsicht geboten. Zum einen nutzen Wildtiere das Laub als Unterschlupf. Maschinen, wie Mähroboter, können daher zur großen Gefahr für Igel und andere Arten im Garten werden.

Auf den Gehwegen müssen die Blätter hingegen beseitigt werden, um Gefahren und Unfälle zu vermeiden. Grundsätzlich sind nach Informationen des NDR Vermieter in der Pflicht. Allerdings können sie diese Aufgabe an die Mieter übertragen – jedoch nur durch den Mietvertrag. Wer Laub im Herbst beseitigt, der sollte vor allem auf die Uhrzeit achten.

Dabei macht es einen Unterschied, ob Verbraucher die Art der Arbeit wochentags oder am Wochenende erledigen. Laut NDR ist es von montags bis einschließlich samstags üblich, zwischen 7 und 20 Uhr das Laub vom Gehweg zu beseitigen. Für Sonn- und Feiertage gelten hingegen üblicherweise Zeiten von 9 bis 20 Uhr für das Entfernen von Laub bei geringer Lautstärke, sofern die Geräte ein europäisches Umweltzeichen besitzen.

Laub mit Laubbläser entfernen – Nutzung von Geräten kann teuer werden

Wer sicher gehen und ein Bußgeld in jedem Fall vermeiden will, der sollte sich bei der jeweiligen Gemeinde nach den genauen Regelungen erkundigen. Fest steht: Spät am Abend oder besonders früh am Morgen Laub im Garten oder auf dem Gehweg zu entfernen, kann teure Folgen haben.

Das Portal Focus erklärt, dass es für lautstarke Geräte, wie Laubbläser spezielle Zeiten für die Verwendung gibt und verweist dabei auf das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BlmSchV). Demnach ist die Nutzung in Wohngebieten an Werktagen von 9 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr gestattet. Ein komplettes Verbot gilt für Sonn- und Feiertage.

Beseitigung von Herbstlaub auf dem Gehweg im Herbst
Laub auf dem Gehweg müssen Vermieter oder Mieter im Herbst entfernen. © U. J. Alexander/ Imago Images

Verbraucher, die sich nicht an die Vorgaben halten, riskieren saftige Strafen. So werden schon bei Ruhestörung 5.000 Euro fällig. Noch teurer wird es, falls der Laubbläser gegen das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BlmSchV) verstößt, etwa durch negative Auswirkungen auf die Umwelt. Dann kann sich das Bußgeld laut Focus sogar auf bis zu 50.000 Euro erhöhen (weitere News zu Garten-Themen bei RUHR24).

Laub entfernen und entsorgen – Städte bieten Müllsäcke für vertrocknete Blätter an

Beim Entfernen von Laub auf dem Gehweg oder im Garten ist allerdings nicht nur das Werkzeug und die Uhrzeit entscheidend, sondern auch die Entsorgung. Die Biotonne ist wohl für viele Verbraucher die naheliegendste Option. Allerdings kann sich diese dadurch schneller als gewollt füllen.

In vielen Städten Deutschlands gibt es deshalb die Möglichkeit, durchsichtige Müllsäcke für Laub günstig zu erwerben. Die Abfallbetriebe holen diese zusätzlich zu den regulären Leerungen der Mülltonnen ab. In Hamburg gibt es beispielsweise Laubsäcke mit 100 Litern Fassungsvermögen für einen Euro.

Ein durchsichtiger mit Laub gefüllter Müllsack im Herbst in Dortmund
Zum Entfernen von Laub bietet die EDG in Dortmund Müllsäcke an. © Anja Cord/ Imago Images

Die EDG bietet in Dortmund für die Beseitigung von Laub eine Rolle mit zwölf Müllsäcken an, die jeweils ein Fassungsvermögen von 60 Litern haben und an Stellen der EDG für 2,50 Euro gekauft werden können. Alternativ hilft es, die Blätter zwischenzulagern und aufzuteilen oder das Laub statt in Biotonnen zu entsorgen zu kompostieren.

Laubhaufen im Garten – Herbst-Blätter können für Tiere und Pflanzen hilfreich sein

Bei Personen mit Garten, die sich die Kosten sparen wollen, scheint es nicht verkehrt, zumindest an bestimmten Stellen das Laub liegenzulassen. Dies kann nicht nur für Tiere, sondern auch für Pflanzen äußerst nützlich sein.

Empfindliche Sorten erhalten durch die Laubschicht einen Schutz vor Kälte im Winter – allerdings nur bei „gesunden“ Blättern. Ist das Laub von Ungeziefern befallen, können die Gewächse dadurch großen Schaden nehmen. Alternativ können Verbraucher das Laub im Herbst pressen und zu Deko für das eigene Zuhause umfunktionieren.

Auch interessant