1. 24garten
  2. Mein Garten
  3. Kurioses

Pilze als Umweltretter: Darum könnten Pilze der Rohstoff der Zukunft sein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Laura Knops

Pilze sind nicht nur in der Küche überaus beliebt. Auch als Rohstoff haben die lebenden Organismen enormes Potenzial. Was Pilze so besonders macht und welchen Nutzen sie in Zukunft haben könnten.

München – Champignons, Trüffel und Pfifferlinge sind nicht nur in der Küche sehr beliebt, auch die Wissenschaft hat Pilze schon lange für sich entdeckt. Doch Pilze haben nicht nur als Rohstoffe ein enormes Potenzial – Sie könnten unser Wirtschaftssystem auch deutlich nachhaltiger machen. Warum Pilze bereits dabei helfen, unser Leben nachhaltiger zu gestalten und welche Hürden es noch gibt, erfahren Sie hier.

Pilze als Umweltretter: Darum könnten Pilze der Rohstoff der Zukunft sein

Egal ob auf der Pizza, in Soßen oder zum Brauen von Bier – Wer bei Pilzen nur an leckeres Essen denkt, wird überrascht sein. Denn schon jetzt sind in vielen Bereichen unseres Alltags Pilze zu finden. So werden neben Medikamenten wie Antibiotika und Blutdrucksenker auch Vitamine, Waschpulver, Papier und Biotreibstoff auf Basis von Pilz-Biotechnologie hergestellt, wie das Wissenschaftsmagazin Quarks berichtet.

Es ist ein Korb mit frischen Pilzen zu sehen (Symbolbild).
Pilze als Rohstoff? Wissenschaftler sind sich einig, dass Pilze die Zunkunft der Materialwissenschaften sind (Symbolbild). © Westend61/Imago

Dass es sich bei den herkömmlichen Speisepilzen nur um einen Bruchteil der bekannten Pilzsorten handelt, wissen nur die wenigsten. Rund 350 essbare Pilzsorten gibt es weltweit, insgesamt gehen Wissenschaftler jedoch von etwa 3,5 bis sechs Millionen Pilzarten aus. In Pflanzen, in der Erde und im Körper von Menschen und Tieren – die Organismen sind dabei überall zu finden.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Pilze als Umweltretter: Diese besonderen Eigenschaften haben Pilze

Pilze gehören zu den ältesten lebenden Organismen auf der Erde. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie extrem widerstandsfähig sind und auch unter extremen Bedingungen überleben können. Diese Eigenschaften machen Pilze auch für die Wissenschaft so interessant.

So könnten Pilze nicht nur Hinweise liefern, wie wir uns besser an den Klimawandel anpassen können. Auch auf der Suche nach umweltfreundlicheren Rohstoffen setzen Forschende auf die Vielseitigkeit der Organismen.

In diesen Bereichen könnten Pilze einen wichtigen Beitrag leisten:

Obwohl die Forschung im Bereich der Pilz-Biotechnologie vielerorts auf Hochtouren läuft, muss sich die Technik auf dem Markt noch durchsetzen. Sicher ist: Der Einsatz von Pilzen wird die Zukunft vieler Wirtschaftsbereich bedeutend mitgestalten. Denn anders als viele erdölbasierte Rohstoffe liefern Pilze eine nachwachsende, nachhaltige und biologisch abbaubare Alternative. *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant