1. 24garten
  2. Mein Garten

Kokedama: Das sind die Pflanzen in Moos und so machen Sie sie einfach selbst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Vielleicht haben Sie sie im Gartencenter schon gesehen: Zimmerpflanzen in einem Moosball. Was es mit Kokedama auf sich hat und wie Sie die Dekoidee einfach selbst machen, verraten wir Ihnen hier.

München – Kokedama (苔玉) heißt nichts anderes als „Moosball“ und genau darum geht es bei der etwas anderen Art der Pflanzung. Pflanzen in Moos haben Vor- und Nachteile, in jedem Fall sind sie aber ein Hingucker.

Kokedama: Das sind die Pflanzen in Moos und so machen Sie sie selbst

Wer schon immer eine Alternative zum langweiligen Topf gesucht hat, wird sich über Kokedama freuen. Die Moosbälle sehen nicht nur hübsch aus, mit der richtigen Pflanze haben sie sogar ein kleines grünes „Haustier“ im Zimmer sitzen.

Moos ersetzt bei Kokedama den Topf. Da Moos aber allgemein recht viel Wasser braucht und auch aufsaugen kann, muss der kleine Moosball regelmäßig besprüht werden. Damit auch die Pflanze ausreichend Wasser bekommt, empfiehlt sich zudem das Tauchen in Wasser alle ein oder zwei Wochen. Sie können den Moosball auch gelegentlich auf einen Untersetzer mit Wasser stellen. Gut abtrocknen lassen und dann darf der Moosball wieder an seinen gewohnten Ort. Hierfür eignet sich zum Beispiel auch eine Aufhängung, denn die Kugeln sind tollte Dekoelemente. (Deko-Ideen: Amaryllis und Hyazinthe)

Kokedama: So machen Sie sie selbst

Möchten Sie nun auch eine Mooskugel und sie sogar selbst machen? Kein Problem, folgendes wird benötigt:

Ist alles vorbereitet, kann es auch schon losgehen:

Kokedama: Diese Pflanzen eignen sich

Wie bereits erwähnt, sollte es für einen Kokedama eine Pflanze sein, die mit wenig Wasser auskommt. Bestens geeignet sind daher Orchideen, Farn, Efeu, Fetthenne oder Sukulenten. Auch eine Calathea sieht im Moosball gut aus. Wer es nicht sofort selbst versuchen möchte, kann einen Kokedama auch im Gartencenter finden und sich so erstmal an die etwas andere Art der Pflege gewöhnen. (Zimmerpflanzen fürs Schlafzimmer: Diese sind perfekt geeignet)

Auch interessant