1. 24garten
  2. Mein Garten

Glücksbringer und ihre Bedeutung: Kleeblätter, Schweinchen und mehr

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Jedes Jahr wieder verschenken wir Glücksbringer in Form von Kleeblättern, Schweinchen, Hufeisen und mehr. Aber warum bringen genau diese Dinge Glück? Die Erklärung.

München – An Silvester darf vor allem Glücksklee nicht fehlen, sei es als echte Pflanze, als Dekoelement oder irgendwo aufgedruckt. Gleich danach scheinen Schweinchen recht beliebt zu sein, während die Tiere das restliche Jahr über wohl kaum für viele Menschen Glück symbolisieren würden. Warum also gerade zu Silvester und was bedeuten die ganzen Symbole genau? Wir erklären.

Glücksbringer und ihre Bedeutung: Warum wir Kleeblätter und mehr verschenken

Vierblättrige Kleeblätter bringen Glück, auch Hufeisen, wenn sie richtig herum hängen. Aber haben Sie sich schon mal gefragt, warum eigentlich? Zu Silvester werden Glücksbringer gekauft und verschenkt, es wimmelt dann nur so von Schweinchen, Kleeblättern, Hufeisen, Fliegenpilzen und Marienkäfern, auch der Kaminkehrer gehört dazu. Interessant ist die Bedeutung, die geht teils Jahrhunderte zurück.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Zu sehen sind Glücksschweinchen, Hufeisen und Kleeblätter zum Essen auf silbernem Untergrund (Symbolbild).
Glückssymbole gibt es zu Silvester genug (Symbolbild). © Manfred Segerer/Imago

Das bedeuten die Glücksbringer an Silvester:

Würde man sich intensiver mit den einzelnen Symbolen befassen, gäbe es noch zahlreiche weitere Bedeutungen und Glücksbringer und was in Deutschland oder Europa Glück bringt, kann in anderen Ländern schon durch ganz andere Symbole ersetzt werden. Dennoch ist es schön, dass so alte Symbole sich bis heute erhalten haben und – wenn auch meist ohne Wissen um ihre Geschichte – weitergegeben werden. Schließlich wünschen wir uns alle Glück fürs neue Jahr. Und damit das nicht aufhört, sollten Sie geschenkten Glücksklee unbedingt gut pflegen, denn eigentlich würde der im Winter eine Ruhepause machen.

Auch interessant